Akademie für Alte Musik / Voces Suaves

Dienstag, 22.02.2022 20:00 bis 22:00 Laeiszhalle (Großer Saal)

Laeiszhalle - Der Große Saal
Maxim Schulz

René Jacobs, Andreas Scholl, Jordi Savall: Die Alte-Musik-Szene verdankt der Schola Cantorum Basiliensis einige ihrer renommiertesten Akteure. Neben herausragenden Einzelkünstlern gingen jedoch auch großartige Ensembles aus der legendären Ausbildungsstätte hervor. Eines von ihnen ist das Vokalensemble Voces Suaves, spezialisiert auf die solistisch besetzte Aufführung des Repertoires von der Renaissance bis zum Barock. Gemeinsam mit der weltberühmten Akademie für Alte Musik Berlin stellen sie in Hamburg Werke aus dem »altbachischen Archiv« vor, einer Sammlung musikalischer Schätze aus dem Nachlass Johann Sebastian Bachs.
Das berühmteste Werk aus dem Archiv ist zweifellos Johann Pachelbels allseits bekannter Kanon in D-Dur. Ursprünglich wohl zur Feier der Hochzeit von Bachs älterem Bruder Johann Christoph entstanden, ist der Kanon heute weltberühmt und inspirierte sogar Pop-Kompositionen von David Bowie bis zu den Bee Gees. Neben diesem barocken Superhit setzten Voces Suaves unter anderem Kompositionen des erwähnten Johann Christoph Bach auf das Programm, eine Kantate von Bachs erstem Schwiegervater Johann Michael sowie vokale und instrumentale Werke von Dietrich Buxtehude, in Bachs Jugendjahren der berühmteste Organist Nord- und Mitteldeutschlands. Mit weiteren Werken heute beinahe vergessener Meister zeichnet das Programm ein reizvolles Bild der Musiklandschaft vor und zu Bachs Lebenszeiten – und die Quellen, aus denen er sein reiches musikalisches Erbe empfing.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 22.02.2022
20:00 bis 22:00 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen