ADA BRODIE - solo

Sonntag, 11.10.2020 18:00 Knust

Knust
Carolin Matysek

Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 € je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/

 

ADA BRODIE - solo

sup. Kjell Kitzing

 

ADA BRODIE ist die selbstbewusste, ausdrucksstarke und reflektierte Musikerin aus Hamburg. Sie berührt das Publikum mit ihrer nuancenreichen, warmen Stimme und dynamischem Klavierspiel zwischen Jazz, Pop und Blues. Kluge und kritische Texte aus der Lebenswelt ihrer Generation treffen auf nostalgisches Songwriting im Stil des Great American Songbook.
Ada begegnet ihren Hörern mit emotionaler Nähe: Ihre Songs wecken auf, machen nachdenklich und spenden Trost.

 

ADA BRODIE - THE GRAND TALE II

 

No, we can‘t turn life on its head But don‘t tell me aesthetics‘s dead!

Mit dieser selbstbewussten Aussage begrüßt Ada Brodie nach einem lässigen Neo-Soul Cover von „I want you back“ den Hörer von THE GRAND TALE II.Verdammt, die Kunst ist noch nicht tot. Pop ist nicht tot. Und Jazz lebt - jetzt erst recht.

10 Stücke voller Dynamik, allein die in den Höhen glasklare und im Alt doch so kraftvolle Stimme und ein 120 Jahre alter, butterweicher Blüthner-Flügel: Ada Brodie wagt wieder Minimalismus und doch große Tiefe auf ihrem zweiten Live-Album THE GRAND TALE II. Im fast epischen “The Wanderer” erzählt sie dazu von ihrer Generation als den ewig Reisenden, den Verlorenen, und ruft ihnen zu: „Let us wander, wander, oh - let us under-stand what we used to know“.

Es sind aber nicht nur die ganz großen Themen, die Ada Brodie anspricht. Die Platte macht auch einfach Spaß:Wenn die mittlerweile 31-jährige beispielsweise in „The Leader of the Game“ herrlich selbstironisch die Irrungen und Wirrungen bisheriger Lover auseinander nimmt, oder bei “The Artist” kongeniale Temposchwankungen und verschnörkeltes Klavierspiel auf schier endlose Stimmkontrolle treffen. Ebenso überzeugt „The Surprise“, ein musikalisches Pastiche, das dem Rhythm and Blues eines Dr. John ebenso Tribut zollt wie dem Pop-Latin eines Stevie Wonder.

Ist das noch Jazz? Und wie! Ada Brodie zieht dabei große melodische Bögen, schreckt aber auch nicht vor witzigen Tonartwechseln, offenen Enden oder überraschenden Instrumentalpassagen zurück - und trotzt damit jeglicher (überflüssiger!) Kategorisierung. So findet auch ein schlichtes und fast ätherisches “The Arena” und abschließend die geradezu impressionistische, im Refrain so wunderbar geflüsterte Ballade “The Conqueror” feat. Kaiser Quartett seinen Platz.

Bei aller erfrischenden Variation innerhalb der 10 Titel bleibt jedoch als Konstante eine unfassbare Intimität und Nähe, mit der Ada Brodie den Hörer gleich ab dem ersten Ton in den Bann zieht. Nein,THE GRAND TALE II ist keine Musik für nebenher, keine gleichförmige Beschallung beim Spülmaschineneinräumen. Das Album fragt, flüstert und fordert, belohnt aber auch mit ohrwurmverdächtigen Melodielinien und poetischen Zeilen, die in ihrer Aussage doch so simpel sein können:

Now do you feel - tranquility - the blackened stream Sucks you up, sucks you up.
Everyone’s a sucker for love.

Als Ada Brodie hat sich die studierte Jazzsängerin und -Pianistin Elena Bongartz nicht neu erfunden, sondern schlicht ihren persönlichen Stil gefunden. Entstanden sind 2018 und 2019 die Live-Alben THE GRAND TALE und THE GRAND TALE II eingespielt auf dem legendären Flügel des Boogie Park Studios, den schon Udo Lindenberg um einige Rotweinflecken bereichert hat.

Feinste Songwriter-Tradition verbindet sich hier mit federndem Jazz und üppigem Blues – wahrhaft „große Erzählungen“: pur und unverfälscht, erwachsen, melancholisch, tiefgründig.
 

====
 

KNUST Konzert Briefing

 

Liebe Gäste,

 

um einen reibungslosen Ablauf beim anstehenden Konzert zu gewährleisten, haben wir eine kleine Open-Air-Konzert-Checkliste für Euch zusammengestellt:

 

Bitte mitbringen:

 

Eintrittskarte / Konzertticket

Ausgefüllte Einverständniserklärung zur Kontaktnachverfolgung

https://www.knusthamburg.de/infos/rider/

Mund-Nasen-Bedeckung

Regenfeste Kleidung / Regenschirm

Hunger, Durst & gute Laune

 

.. und hier ein paar wichtige Regeln:

 

Bitte desinfiziert euch beim Betreten der Veranstaltungsfläche die Hände. Ein Desinfektionsspender steht dafür am Einlass bereit.
Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss immer dann getragen werden, wenn ihr nicht an eurem Platz sitzt, sowohl drinnen als auch draußen.
Sammelt, wenn möglich, eure Bestellungen und schickt nur eine Person los, damit es keine unnötige Schlangenbildung gibt.
Bitte vermeidet “gemeinsame“ Toilettengänge.
An einem Tisch dürfen bis zu 8 Personen aus verschiedenen Haushalten Platz nehmen.
 

Vielen Dank

Euer KNUST – Team

 

Knust-Patenschaft: https://www.facebook.com/events/737088330154223/

Rettet-das-Knust-Merchandise: https://knust.wizard.gmbh

Einlass: 17:00 Uhr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Preis: 17 €

Vorverkauf: 16.75

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Sonntag, 11.10.2020
18:00

Ortsinformationen

Knust
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg - St. Pauli / Sternschanze
Weitere Empfehlungen