ACOUSTICS HAMBURG 2022: VARLEY + SIMONSCHMIDT + JOLLE

Mittwoch, 03.08.2022 18:00 Knust

Knust
Carolin Matysek
Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/ Knust Lattenplatz Open AirACOUSTICS HAMBURG 2022: VARLEY + SIMONSCHMIDT + JOLLE Die Acoustics Hamburg entstanden vor 12 Jahren aus der Leichtigkeit einer spontanen Idee: „Wir zeigen dir deine neue Lieblingsband. Du musst uns nur vertrauen.“ - 3 Newcomer-Bands, jeweils 30 Minuten, rein akustisch. Outdoor. Auf einer kleinen Buhne eines bekannten Clubs. Das Acoustics-Programm wird dabei weit offener kuratiert als es der Name vermuten lässt. Von klassischen Indie-, Folk- und Songwriter-Acts über Musiker:innen aus Deutsch-Rap und Rock-Pop hin zu Fusion-Jazz-Kombos war die Mischung schon immer genreübergreifend. Vielseitigkeit in akustischem Gewand, Nachwuchsförderung als zentraler Gedanke. Die Saison wird traditionell in der Heimat der Veranstaltungsreihe vor dem Knust Hamburg begonnen. VARLEY Varley-Frontfrau Claire-Ann wurde in Dublin geboren, nennt inzwischen aber wie ihre deutschen Musikerkollegen Joschka Bender und Matthias Heising Berlin ihre Homebase. Ihre erste EP hat das Trio 2019 herausgebracht, das Debut-Album – ein Produkt des ersten Lockdowns – wollen sie im Laufe des Jahres veröffentlichen. Als Vorboten aus dem geplanten Album gibt es jetzt unter anderem schon mal die Single „Bubble Up“ zu hören. Besonders cool: Neben der ruhigen Melodie und der klaren Gesangsstimme bauen Varley hier zwischen durch immer mal unerwartete, synkopische Rhythmen ein. Dazu kommt, dass sich die drei Bandmitglieder auch gerne mal an verschiedenen Instrumente ausprobieren. Klanglich hält sich die Band also trotz der kleinen Besetzung viele Türen offen.. SIMONSCHMIDT In seiner Debütsingle „Von Tag 1“ erzählt SIMONSCHMIDT die eigene Geschichte vom Aufwachsen und Älterwerden, vom Playmobil spielenden Kind, der ersten Liebe, wahrer Freundschaft und von Schicksalsschlägen und hat es geschafft damit tausende Menschen zu berühren. Jetzt arbeitet er mit Anne de Wolff & Ulrich Rode im BluHouseStudio in Hamburg an seinem ersten Album. Die meist in Melancholie gehüllten Lieder erzählen von persönlichen Geschichten, manchmal ungeschminkt ehrlich, teilweise so metaphorisch, dass man sie beim ersten Hören nicht direkt greifen kann. Musikalisch verpackt in atmosphärische Klangkollagen, in denen akustische und synthetische Elemente verschmelzen, warme Streicher auf Vocoder und Synth treffen und sich auf Teppiche aus E-Gitarren und Klavier legen. Der Gesang, oft fast schon gesprochen, so nah und persönlich, als würde man gegenüber auf dem Sofa sitzen... JOLLE Blau ist eine warme Farbe. Und „Blue“ heißt auch die Debut EP von jolle, der Hamburger Newcomerin, die vor ca. einem Jahr ihren Weg zur Musik fand.  Mit ihrer ersten Single „Sacred Silence“ veröffentlicht sie eine Indie Pop Ballade, die an einen Mix aus Lana del Rey und RY X erinnert: sanfte Vocals auf alternativen Elektro-Beats.  Sie handelt von Erinnerungen - und zwar den guten. Von Zeiten des Friedens und der Ruhe vor dem Sturm in ihrem Kopf. Den seltenen Momenten im Hier und Jetzt, in denen sie loslassen kann und Luft holen, bevor es wieder dunkel wird. Depressionen begleiten jolle seit ihrer Kindheit, mithilfe von Songwriting hat sie nun einen Weg gefunden die Vergangenheit besser zu verarbeiten. Wenn man so will, ist diese EP ihr musikalisches Tagebuch.

Einlass: 17:00 Uhr

Preis: 17 €

Vorverkauf: 16.75

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Mittwoch, 03.08.2022
18:00

Ortsinformationen

Knust
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg - St. Pauli / Sternschanze
Weitere Empfehlungen