ABGESAGT: Hamburger Camerata / Grofmeier / Weber

Dienstag, 29.09.2020 20:00 bis 23:00 Elbphilharmonie (Großer Saal)

Hamburger Camerata / Grofmeier / Weber
Stephanie Weber

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Aktuell gelten Corona-bedingte Einschränkungen für den Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Diese Veranstaltung findet daher mit verändertem, leicht gekürztem Programm und reduziertem Saalplan statt. Es gibt am 29. September zwei Aufführungen, um 18:30 und 21 Uhr.


Als ein Highlight des diesjährigen Érard-Festivals veranstaltet die Érard-Gesellschaft in Kooperation mit der Hamburger Camerata einen Brahmsabend mit den späten Klavierstücken sowie zwei Brahms- Bearbeitungen von Mathias Weber für Kammerorchester und Solo-Klarinette bzw. für Streichorchester und Klavier. Der Hamburger Komponist Johannes Brahms liebte die Érard-Flügel des französischen Klavierbauers Sebastien Érard, den die Érard-Gesellschaft mit Konzerten und einem bisher zum vierten Mal veranstalteten Érard-Festival dem breiten Publikum bekannt machen möchte.

Der Érard-Flügel mit seinen besonderen Klangeigenschaften wurde von 1784 bis 1959 gebaut. Ein im Jahre 1859 von Brahms für ein Konzert geforderter Érard-Flügel, der ihm damals von den Hamburgern verweigert wurde, soll nun ganz allein ihm gewidmet sein. Bei diesem Brahmsabend erklingt Brahms gleich drei Mal anders: Zum einen hören Sie die späten Klavierstücke auf einem Érard-Flügel aus dem Jahre 1857, desweiteren wird die Uraufführung seiner Klarinettensonate als Kammersinfonie für Soloklarinette und Kammerorchester präsentiert und zum Dritten wird die Bearbeitung des Klavierquintetts für Streichorchester und Klavier erklingen.



Der Hamburger Musiker Mathias Weber, ein begeisterter Érard-Pianist, künstlerisches Herz und Seele des Érard-Festivals, ist bereits durch mehrere Konzerte am Érard-Flügel im In- und Ausland bekannt geworden. An diesem Abend wird er nicht nur am Klavier sitzen, sondern er präsentiert und leitet seine Bearbeitungen der Brahms-Werke. Die Hamburger Camerata, die das Hamburger Musikleben seit über 30 Jahren prägt und besonders durch ihre Vielseitigkeit als auch der solistischen Qualitäten der Musikerinnen und Musiker bekannt geworden ist, wird diesen besonderen Brahms-Abend mit Mathias Weber zusammen gestalten.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Dienstag, 29.09.2020
20:00 bis 23:00 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Großer Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen