2. Themenkonzert

Samstag, 04.03.2023 19:30 resonanzraum St. Pauli

2. Themenkonzert
Foto: Claudia Höhne

Ist das aus dem 19. Jahrhundert stammende deutsche Sozialsystem ungeeignet, um im 21. Jahrhundert für soziale Sicherheit zu sorgen? Wird der demographische Wandel unser Rentensystem zerstören? Brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen, weil uns die Roboter die Arbeit wegnehmen? Müssen wir unser Sozialsystem wenden, umkrempeln und auf den Kopf stellen, um es der wandelnden Welt anzupassen? So schlimm wird es nicht. In seinem Vortrag erläutert Axel Börsch-Supan vom Münchner Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, dass sich die Kombination von Demographie und Digitalisierung positiv auf die Organisation der Arbeit im Lebensverlauf auswirken kann, wir müssen uns nur ein wenig den veränderten Lebensbedingungen anpassen. Dazu zeigt er, wie unsere sozialen Sicherungssysteme derzeit funktionieren und wie sie demografiefest und digitalisierungsgeeignet gemacht werden können. Musikalisch umrahmen Mitglieder der Philharmoniker das Thema mit Musik von Schubert und Smetana. Das Thema der Reihe Musik und Wissenschaft lautet in dieser Saison „Die Welt im Wandel“ und vereint Kammermusik und Vorträge aus dem Forschungsbereichen der Plasmaphysik, der Wirtschaftswissenschaften und der Sozialpolitik.

Seit 2016 veranstalten das Philharmonische Staatsorchester Hamburg und die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. die interdisziplinären Themenkonzerte, bei denen klassische Musik und wissenschaftliche Themen aufeinandertreffen. Abendfüllende Konzertprogramme werden mit rund 30-minütigen Vorträgen aus unterschiedlichen Disziplinen kombiniert.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 04.03.2023
19:30

Ortsinformationen

resonanzraum St. Pauli
Feldstraße 66
20359 Hamburg - St. Pauli
Weitere Empfehlungen