Édouard Louis: »Die Freiheit einer Frau«

Montag, 22.11.2021 20:00 DeutschesSchauSpielHausHamburg

Saal großes Haus
Katrin Trautner

„Meine Mutter hat ihr ganzes Leben mit Armut und männlicher Gewalt gekämpft.“

Eines Tages steht Édouard Louis’ Mutter einfach auf und geht. Weg aus der Gegend, weg von ihrem zweiten Mann, der wie der erste säuft und sie demütigt. Édouard Louis erzählt in dieser Geschichte der Befreiung einer Frau schonungslos und liebevoll von seiner Mutter und eindringlich und gnadenlos vom Wunsch, als Kind eine andere Mutter zu haben und vom großen Glück, sie heute als befreite und glückliche Frau zu erleben.
Édouard Louis wurde 1991 geboren. Sein autobiographischer Debütroman »Das Ende von Eddy« sorgte 2015 für großes Aufsehen und wurde zu einem internationalen Bestseller. Louis avancierte zum literarischen Shootingstar. Sein zweiter Roman »Im Herzen der Gewalt« erschien 2016 und wird verfilmt. Édouard Louis’ Bücher erscheinen in 30 Ländern. Im Sommer 2018 war er Samuel-Fischer-Gastprofessor an der Freien Universität Berlin, wo er den Begriff der „konfrontativen Literatur“ prägte. Édouard Louis lebt in Paris.

Die deutsche Übersetzung von Hinrich Schmidt-Henkel erscheint am 10/11/2021. Am 5/3/2022 wird der Roman in der Regie von Falk Richter am Deutschen SchauSpielHaus uraufgeführt. Informationen zur Inszenierung finden Sie [hier:]https://www.schauspielhaus.de/de_DE/stuecke/die-freiheit-einer-frau.1309367

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Montag, 22.11.2021
20:00

Ortsinformationen

DeutschesSchauSpielHausHamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg - St. Georg
Weitere Empfehlungen