Handelskammer InnovationsCampus

Wirtschaft

Handelskammer InnovationsCampus - Ausführungsplanung und Baubetreuung hörter + trautmann architekt. Adolphsplatz in Hamburg. Gastronomie im Erdgeschoss, Schulungszentrum auf 6 Etagen

© Visualisierung hörter + trautmann architekten/scoopimages

Am 20. Februar 2014 wurde der Handelskammer InnovationsCampus (HKIC) feierlich eröffnet. Damit ist eine neue Heimat für die Hochschule der Hamburger Wirtschaft, die HSBA sowie die Weiterbildungsaktivitäten der Handelskammer Hamburg entstanden, die in Zeiten des Fachkräftemangels wichtiger sind denn je, sagte Präses Fritz Horst Melsheimer zu dem Gebäude, das über den Gleisen der U3 eine Lücke am Adolphsplatz schließt.

Melsheimer dankte allen am Bau Beteiligten ausdrücklich für ihre hervorragende Arbeit. Er hob einige besondere Merkmale des 3.000 m² großen Gebäudes hervor: Die Tragwerksplaner hätten ein Bauwerk im Luftraum über einer Verkehrsfläche mit nur drei Aufsetzpunkten und einem komplizierten Krag-Arm konzipiert. Ein 10 cm starker "Elastomer-Auflager zur Schallentkoppelung vom U-Bahn-Betrieb" habe dafür gesorgt, dass der U-Bahn-Verkehr nicht wahrgenommen werde. Das markanteste Gestaltungsmerkmal des Gebäudes sei die Fassade aus Glas-Lisenen mit LED-Beleuchtung. Durch das Gebäude entstünde ein geschlossener Stadtraum, der die Aufenthaltsqualität des Adolphsplatzes wesentlich erhöhen werde.

Das HKIC geht zurück auf eine Anregung aus einem Wettbewerb zur Neugestaltung des Adolphsplatzes, den die Handelskammer gemeinsam mit den Nachbarn Hamburger Sparkasse und Deutsche Bank 2003 ausgeschrieben hatte. Dem folgte 2008 ein Architektenwettbewerb, bei dem ein Entwurf des Hamburger Architekten Johann von Mansberg ausgewählt wurde. Die Bauzeit unter der Regie des Hamburger Büros Hörter+Trautmann betrug 30 Monate.

Der Neubau ist ein Konferenz- und Seminargebäude, das die HSBA Hamburg School of Business Administration und die HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service gGmbH nutzen werden. Insgesamt verfügt der InnovationsCampus über 15 Seminar- und Besprechungsräume, die bei freien Kapazitäten auch von Dritten angemietet werden können. Die von der Handelskammer, den Universitäten und der Wirtschaftsbehörde gemeinsam getragene Innovations-Kontaktstelle (IKS) wird in der Büroetage untergebracht. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich ein öffentliches Café.

Handelskammer Hamburg  Mehr Adress-Informationen

Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Handelskammer Hamburg - Ausbildungsberatung  Mehr Adress-Informationen

Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Anzeige