Sicher mit E Scootern im Straßenverkehr fahren

Verkehr

Straße, © hamburg-magazin.de

Straße, © hamburg-magazin.de

Es ist noch nicht viel Zeit vergangen, seit in Deutschland E Scooter für die Nutzung im regulären Straßenverkehr zugelassen worden sind. Das heißt, es wird mit einem Anstieg von Nutzern der elektrisch betriebenen Tretroller gerechnet. Das wiederum bedeutet, dass viele Bürger, die keinerlei Erfahrung mit Elektroscootern im Straßenverkehr haben, nun mit dieser neuen Begebenheit konfrontiert werden. Das macht den Sicherheitsaspekt im Umgang mit den modernen Gefährten zu einem Thema von großer Wichtigkeit.

Wie kann die Sicherheit beim E-Scooter-Fahren erhöht werden?

Wie für alle anderen Verkehrsteilnehmer gibt es auch für E-Scooter-Fahrer Regeln, an die es sich zu halten gilt. Es gibt mehrere Aspekte, die beachtet werden können, um als Fahrer die Sicherheit für sich und andere Verkehrsteilnehmer bei der Nutzung von E Scootern zu erhöhen:

  • Helm tragen: In Deutschland herrscht bei der Benutzung von Elektroscootern keine Helmpflicht. Dennoch ist es äußerst empfehlenswert, einen Helm zu tragen. Denn trotz aller Vorsicht können Stürze passieren – sei es aufgrund einer nassen Fahrbahn, anderen unvorsichtigen Verkehrsteilnehmern oder sonstigen Umständen.
  • Übung macht den Meister: Bevor man das erste Mal mit einem Escooter am regulären Straßenverkehr teilnimmt, sollte man sich im Umgang mit dem Roller erst vertraut machen. Denn nur, wer ohne viel nachzudenken richtig mit seinem Fahrzeug umgehen kann, der hat noch genügend Konzentration übrig, um auf andere Verkehrsteilnehmer und Verkehrsregeln Acht zu geben. Das heißt, vor der ersten Straßenfahrt erstmal ab auf eine unbefahrene Fläche und üben, üben, üben.
  • Hintereinander fahren: Nebeneinander dahinrollen, vielleicht nebenbei eine kleine Unterhaltung führen. Das klingt zwar verlockend, ist aber für die eigene Sicherheit und für die Sicherheit von anderen nicht gerade förderlich. Abgesehen davon, dass beim Nebeneinander-Fahren viel mehr Platz eingenommen wird, lenken mögliche Unterhaltungen während der Fahrt vom eigentlichen Verkehrsgeschehen ab. Und es passieren leichter Fehler und schlimmstenfalls Unfälle.
  • Keine ruckartigen Lenkbewegungen: Auch ruckartige Bewegungen beim Lenken erhöhen das Risiko, einen Unfall zu haben. Zum Beispiel könnte die Lenkung nach hinten einknicken. Und der Fahrer des elektrischen Fahrzeuges landet bei hoher Fahrgeschwindigkeit in hohem Bogen auf der Straße oder dem Fahrradweg. Schlimmstenfalls geschieht dies auf vielbefahrenen Strecken, wodurch mehrere Verkehrsteilnehmer in den Unfall involviert werden könnten.
  • Handzeichen geben: Wie beim Radfahren ist es auch beim Fahren mit E-Scootern vorgeschrieben, einen Richtungswechsel oder den Wunsch, abzubiegen deutlich mit einem Handzeichen zu signalisieren. Das sollte so früh wie möglich passieren, damit nachfolgende Fahrzeuge sich auf die Geschwindigkeits-Reduktion einstellen können und die Gefahr eines Zusammenstoßes minimiert wird.
  • Die richtige Planung: Auch wenn es anders abenteuerlicher erscheinen mag - der Weg, den man fahren möchte, sollte vorher bewusst geplant werden. Welche Gegebenheiten muss ich auf der Strecke beachten? Wo sind mögliche gefährliche Streckenabschnitte? Fahren dort Autos und wie verhalte ich mich, wenn dies der Fall ist? Wer die Strecke und ihre Besonderheiten vorher schon im Kopf hat, kann während der Fahrt schneller auf Ereignisse reagieren.

Fazit

Die Teilnahme von Elektrorollern am regulären Straßenverkehr ist für die meisten in Deutschland noch eine neue Situation, an die sich alle noch gewöhnen müssen. Damit trotzdem alles reibungslos und unfallfrei funktioniert, sollten einige Sicherheitshinweise beachtet werden. Sei es das Tragen eines Helmes, das Beachten von Verkehrsregeln, konzentriertes Fahren oder das gute Beherrschen seines eigenen Fahrzeuges. Diese Empfehlungen sorgen nicht nur für den notwendigen Schutz und Sicherheit für die Lenker von E-Scootern. Diese Verhaltensregeln sorgen auch für die Sicherheit und einen reibungslosen Verkehrsfluss für alle anderen Verkehrsteilnehmer, die nun zusätzlich auch auf die E-Rollerfahrer Rücksicht nehmen müssen. Werden die oben zusammengefassten Punkte jedoch beachtet und allgemein von allen ein rücksichtsvolles Fahrverhalten an den Tag gelegt, steht der sicheren Nutzung von E Scootern nichts mehr im Weg.

Anzeige