Neu im HVV-Onlineshop: Fahrkarte zum Selberdrucken

Verkehr

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 19.10.2010)

HVV-Fahrgäste können jetzt alle Einzel- und Tageskarten ebenso wie die Hamburg-Card online kaufen und sofort von ihrem Computer aus drucken. Neben dem Handyticket ist die Fahrkarte zum Selberdrucken eine weitere Möglichkeit, HVV-Fahrkarten bequem vorab und bargeldlos zu kaufen. Anstehen am Automaten oder beim Busfahrer gehört damit der Vergangenheit an.

Die Fahrkarte zum Selberdrucken bietet der HVV in seinem Onlineshop unter www.hvv.de an. Wer davon Gebrauch machen will, meldet sich dort einmalig als Kunde an und kann dabei zwischen Bezahlung per Lastschrift oder Kreditkarte wählen.

Die Fahrkarten werden jeweils mit dem Namen des Fahrgastes erstellt und ausgedruckt; bei Kontrollen ist dem Prüfpersonal die Fahrkarte zusammen mit einem Lichtbildausweis zu zeigen.

Der Onlinekauf hat gleich mehrere Vorteile: Die Fahrgäste müssen vor Fahrtantritt nicht für passendes Bargeld sorgen und können ihre Karte schon bis zu sieben Tage im Voraus kaufen. Außerdem müssen Käufer und Fahrgast nicht identisch sein. So können Eltern ihren Kindern vorab gekaufte Einzel- oder Tageskarten mit auf den Weg geben. Oder man kann für seine geladenen Gäste Fahrkarten kaufen und sie ihnen vor der Anreise zuschicken – dies kann sogar per E-Mail geschehen.

Auch Unternehmen können die neue Onlinefahrkarte nutzen und damit ihren Kunden, Besuchern und Mitarbeitern noch mehr Service bieten. Autohäuser können beispielsweise ihren Kundinnen und Kunden für die Dauer der Fahrzeugreparatur Mobilität im gesamten HVV-Gebiet ermöglichen. Hierfür ist lediglich eine einmalige Online-Registrierung des Unternehmens beim HVV erforderlich. Alle Fahrkartenkäufe erfolgen danach ebenfalls durch einfachen Log-in im Onlineshop. Bezahlt wird vom Unternehmen auf Basis einer detaillierten monatlichen Abrechnung.

Anzeige