"Hamburg gibt Acht!" – 8 "goldene Regeln" für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Verkehr

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 06.08.2019)

Von Hamburgern für Hamburger: Nach diesem Prinzip hat die Verkehrssicherheitskampagne "Hamburg gibt Acht!" 8 "goldene Regeln" für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesucht und gefunden.

Seit dem Start der Kampagne Ende Februar 2019 haben die Bürger zahlreiche Vorschläge für ein besseres Miteinander auf Hamburgs Straßen eingereicht, daraus hat eine Jury nun die 20 besten Ideen ausgewählt. Mithilfe der 8 "goldenen Regeln" für ein angemessenes Verkehrsklima soll vor allem die gegenseitige Rücksichtnahme gefördert werden.

Jeder trägt mit seinem Verhalten im Straßenverkehr einen entscheidenden Teil zur Verkehrssicherheit bei. Die von den Hamburgern gewählten 8 goldenen Regeln sind gute Tipps, die jeder Verkehrsteilnehmer beherzigen sollte, ganz gleich mit welchem Verkehrsmittel man unterwegs ist.

Die folgenden acht Vorschläge wurden in der Abstimmungsphase mit den besten Bewertungen versehen und zu den 8 "goldenen Regeln" gekürt:

Regel Nr. 1: Handy in die Tasche, Augen auf die Straße.
Regel Nr. 2: Wer Rücksicht will, muss Rücksicht nehmen.
Regel Nr. 3: Immer schön mitdenken. Auch für die Anderen.
Regel Nr. 4: Nervenkitzel gehört ins Kino. Nicht auf die Straße.
Regel Nr. 5: Straßenverkehr geht nicht nebenher.
Regel Nr. 6: Rechne immer mit dem Unberechenbaren.
Regel Nr. 7: Nur Fußballer gehen bei Rot.
Regel Nr. 8: Links schauen. Rechts schauen. Aufeinander schauen.

Vor allem die Themen Ablenkung und Rücksicht bzw. Miteinander wurden von den Hamburgern zu entscheidenden Faktoren gewählt, die es in Hamburg noch zu verbessern gilt.

Hamburgs Innensenator Andy Grote: "Die hohe Beteiligung hat uns gezeigt, wie stark das Thema Verkehrssicherheit die Hamburgerinnen und Hamburger beschäftigt. Mit ihren Vorschlägen treffen die Bürgerinnen und Bürger den Nagel auf den Kopf. Je ernster jeder Einzelne diese Regeln nimmt, desto sicherer kommen wir alle durch den Verkehr."

Die "goldenen Regeln" sind unter anderem auf Plakaten in der Stadt und auf der Homepage zu sehen. Zudem wird sich das "Forum Verkehrssicherheit" der 8 "goldenen Regeln" annehmen und diese sowie die dort angesprochenen Themen in seine Verkehrssicherheitsarbeit einbeziehen.

Weitere Informationen zur Kampagne, den Unterstützern sowie den verschiedenen Aktionen gibt es auf: www.hamburg.de/hamburg-gibt-8.

Quelle: Pressestelle des Senats

Anzeige