Autoversicherung wechseln Hamburg

Verkehr

Autoversicherung wechseln und Geld sparen, Foto © hamburg-magazin.de

Autoversicherung wechseln und Geld sparen, Foto © hamburg-magazin.de

Autoversicherung wechseln und Geld sparen - trotz hoher Regionalklasse

Jährlich gibt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) die Regionalklassen für alle 413 Zulassungsbezirke in Deutschland heraus. Das Ergebnis: Auch im Jahr 2018 gilt für Hamburg die höchste Regionalklasse. Autofahrer in der Hansestadt zahlen somit – ebenso wie viele andere Großstädter – die höchsten Beiträge zur Kfz-Versicherung. Ein Wechsel zu einem günstigen Versicherer kann sich deshalb besonders lohnen. Mit der mehrfach ausgezeichneten Autoversicherung von CosmosDirekt profitieren Autofahrer trotz hoher Regionalklasse von vielen Vergünstigungen.

Hohe Versicherungsbeiträge für Hamburgs Autofahrer

Die Hansestadt Hamburg ist ein teures Pflaster für Autofahrer. Anhand der Regionalstatistik des GdV, die das Schadensrisiko für Fahrzeuge in den verschiedenen Zulassungsbezirken in Deutschland ausweist, kalkulieren Versicherungsgesellschaften die Beiträge zur Kfz-Versicherung, die Autofahrer im jeweiligen Zulassungsbezirk zahlen müssen. Ausschlaggebend für die jährliche Einstufung ist dabei die tatsächliche Schadensbilanz der letzten drei Jahre – und die sieht für Hamburg nicht gerade rosig aus. In der Hansestadt kommt es im deutschlandweiten Vergleich mit am häufigsten zu Unfällen im Straßenverkehr. Das ist nicht verwunderlich, denn wo die Verkehrsdichte hoch ist, steigt auch das Risiko für Unfälle. Auch Diebstähle und Schäden durch Vandalismus, die typisch für Großstädte wie Hamburg oder Berlin sind, wirken sich negativ auf die Regionalklasse aus. Hamburgs Einstufung in die höchste Haftpflichtklasse 12 führt zu hohen Versicherungsprämien für Autofahrer, die ihr Auto in diesem Zulassungsbezirk angemeldet haben. Andere Ballungszentren, darunter Berlin und München, liegen gleichauf.

Bei Wechsel der Kfz-Versicherung von günstigen Beiträgen profitieren

Gerade für Autofahrer aus Zulassungsbezirken mit hoher Regionalklasse lohnt sich ein Preisvergleich von Kfz-Versicherungen, denn mit einem Anbieterwechsel kann man mitunter bis zu einigen Hundert Euro im Jahr sparen. Ein günstigeres Beitragsniveau als der Durchschnitt der Kfz-Versicherer bietet laut Stiftung Warentest Finanztest (12/2017) die Autoversicherung des führenden Online-Versicherers CosmosDirekt. Für Sparpotenzial sorgen bei der Autoversicherung von CosmosDirekt vor allem der Rabattschutz, mit dem Versicherte für bis zu drei Schäden die Rückstufung des Schadensfreiheitsrabatts umgehen können, und die über 1.500 DEKRA-zertifizierten Partner-Werkstätten, in denen CosmosDirekt-Kunden von Kostenvorteilen profitieren. Darüber hinaus erhalten Kunden, die neben der Autoversicherung noch weitere Policen bei CosmosDirekt abschließen, einen Bonus - so wird die Autoversicherung indirekt noch günstiger. Das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis und der herausragende Service machen CosmosDirekt laut einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Servicequalität (07/2018) bereits zum fünften Mal in Folge zum beliebtesten Kfz-Direktversicherer Deutschlands.

Mit diesen Tricks zu einer noch günstigeren Autoversicherung

Wer eine gute Autoversicherung gefunden hat, kann mit einigen Kniffen seinen Beitrag noch drücken. Eine Möglichkeit ist es, sich von vornherein für ein Fahrzeug mit niedriger Typklasse zu entscheiden. Denn nicht nur die Zulassungsbezirke werden in Bezug auf das Schadensrisiko analysiert, sondern auch jedes in Deutschland zugelassene Automodell. In die Berechnung der Typklasse fließen die für das jeweilige Fahrzeugmodell gemeldeten Schäden sowie die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre ein. Wählt man ein Fahrzeugmodell einer niedrigen Typklasse, macht sich dies im Beitrag für die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung bemerkbar. Dass der Schutz des Autos bei der Vollkaskoversicherung umfangreicher ist als bei einer Teilkaskoversicherung, spiegelt sich in den Beiträgen wider. Wenn man ein neueres Fahrzeug hat, dann lohnt sich dennoch eine Kalkulation der Beiträge für die Vollkaskoversicherung.

Versicherer wie CosmosDirekt bieten für die umfangreiche Absicherung besonders gute Konditionen – zum Beispiel einen Schadenfreiheitsrabatt. So kann eine Vollkaskoversicherung in manchen Fällen günstiger sein als eine Teilkaskoversicherung, bei der es einen solchen Rabatt nicht gibt. Auch mit einer hohen Selbstbeteiligung lässt sich Geld sparen. Grundsätzlich sinken mit dieser Option die Beiträge für die Autoversicherung. Im Umkehrschluss bedeutet eine höhere Selbstbeteiligung jedoch, dass man sich bei einem Verkehrsunfall zu einem höheren Grad selbst an der Schadenssumme beteiligen muss. Versicherer empfehlen eine Selbstbeteiligung von mindestens 500 Euro – so kann man die Beiträge niedrig halten.

Zu guter Letzt gibt es auch noch die Option eines Saisonkennzeichens. Autofahrer, die ihr Fahrzeug nicht das ganze Jahr über brauchen, etwa weil es sich um ein Cabrio handelt, können dieses beispielsweise nur für die Sommermonate versichern. Die Beiträge müssen dementsprechend auch nur für diese Monate gezahlt werden. Beachten muss man jedoch, dass man das Auto auch nur in diesen Monaten im öffentlichen Straßenverkehr fahren darf, ansonsten ist es im Schadenfall nicht versichert. Bei CosmosDirekt profitieren Versicherte von allen genannten Optionen sowie vielen weiteren Vergünstigungen. Wer trotz der Einstufung in eine hohe Regionalklasse von günstigen Beiträgen zur Kfz-Versicherung profitieren möchte, setzt mit CosmosDirekt auf den Versicherer mit der größten Kundenzufriedenheit in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis und Service.

Anzeige