Weihnachtsbaum-Abholung durch die Stadtreinigung Hamburg

Recycling

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 01.01.2018)

Der Weihnachtsbaum hat seine Schuldigkeit getan. Nun ist er nur noch ein nadelndes Ungeheuer, das schnellstmöglich entsorgt werden muss. Für Abhilfe sorgt die Stadtreinigung Hamburg (SRH), die die Weihnachtsbäume zwischem dem 8. und 19. Januar 2018 an jeweils zwei Tagen pro Stadtteil abholt.

Gebührenfrei mitgenommen werden Weihnachtsbäume aus privaten Haushalten, die restlos abgeschmückt und nicht länger als 2,50 m sind. Auch Tannenbaumständer aus Holz müssen vor der Bereitstellung am Straßenrand entfernt und in der schwarzen Restmülltonne entsorgt werden. Die Bäume müssen am Straßenrand so zur Abholung bereitgestellt werden, dass von ihnen keine Verkehrsgefährdung oder -behinderung ausgeht.

Bei der Weihnachtbaumsammlung werden keine Adventskränze mitgenommen, da sie auch Draht, Styropor oder andere Kunststoffe enthalten. Sie können deshalb nicht kompostiert werden. Adventskränze müssen über die schwarze Restmülltonne entsorgt werden.

Die SRH rechnet mit etwa 200.000 eingesammelten Weihnachtsbäumen, die geschreddert und als Strukturmaterial für die Kompostierung im Biogas- und Kompostwerk Bützberg und als Feuerungsmaterial in Biomassewerken genutzt werden.

Die genauen Weihnachtsbaum-Abholtermine je Stadtteil können online auf www.stadtreinigung.hamburg nachgelesen oder telefonisch bei der SRH unter 0 40/2 57 60 nachgefragt werden.

Für Eilige: Auch auf den Recyclinghöfen werden die ausgedienten Weihnachtsbäume aus Hamburger Privathaushalten gebührenfrei angenommen.

Anzeige