Sanitätsstation: Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport

Gesundheit & Lebenshilfe

Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport. Neue Sanitätsstation eröffnet

© Michael Penner

Die DRK-Sanitätsstation hat in der Abflugebene Terminal 2 ihren Standort. Für viele Reisende, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Senioren ist die Sanitätsstation des DRK / mediservice am Hamburg Airport eine wichtige Anlaufstelle. Dank des verbesserten Standortes sind die Sanitäter nun noch leichter zu finden. Auf einer Fläche von ca. 140 m² ist die neue Station mit einem modernen Empfangsbereich, zwei Behandlungsräumen und einem Ruheraum ausgestattet. Außerdem bietet die neue Fläche großzügige Abstellmöglichkeiten für Rollstühle und medizinische Artikel.

Das Deutsche Rote Kreuz am Hamburg Airport

Mehr als 40.000 Menschen mit eingeschränkter Mobilität nehmen jährlich die Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes auf dem weiträumigen Flughafengelände in Anspruch. Die Sanitäter begleiten die Reisenden bei Bedarf bis auf ihren Sitzplatz im Flugzeug oder holen sie von dort aus ab. Neben der direkten Hilfe in der Station oder bei vorheriger Buchung des Begleitservices, können Reisende an drei Rufsäulen am Flughafen Hamburg den Beförderungsservice des DRK anfordern.

Der "Highloader" des DRK / mediservice ist der modernste Hubwagen an deutschen Flughäfen und ermöglicht auf den Außenpositionen eine sichere Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität an das Flugzeug. Zudem leistet das DRK in Zusammenarbeit mit der Flughafen-Feuerwehr in großem Umfang "Erste Hilfe" – von der einfachen Hilfeleistung bis hin zur medizinischen Erstversorgung bei lebensbedrohlichen Notfällen.

Anzeige