Liebevoll und kompetent: Seniorenbetreuung durch den Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V.

Gesundheit & Lebenshilfe

Erweiterte betreuungsbedarfe Frau in Rollstuhl mit Hilfe, © Notmütterdienst

Erweiterte betreuungsbedarfe Frau in Rollstuhl mit Hilfe, © Notmütterdienst

Mit dem Alter verändert sich einiges. Aufgaben, die vorher wie von selbst von der Hand gingen, werden beschwerlicher, der Alltag schwieriger zu bewältigen. Kein Grund auf Ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zu verzichten oder gar ins Heim zu ziehen. Der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e. V. springt ein, wenn Unterstützung nötig wird.

Eine veränderte Lebenssituation, eine gesundheitliche Einschränkung oder Entlastung der Angehörigen – die Gründe für eine Seniorenbetreuung sind vielfältig. Die zuverlässigen, liebevollen und freundlichen Betreuer des Notmütterdienstes stehen hilfsbedürftigen und älteren Menschen in ihrer häuslichen Umgebung im normalen Alltag zur Seite. Neben der Seniorenbetreuung und Pflege ist auch die alltägliche hauswirtschaftliche Versorgung gewährleistet.

So kann der Verein Sie unterstützen:

  • Haushaltsführung, wie z. B. Einkäufe erledigen, Mahlzeiten zubereiten, Aufräumen, Putzen und Wäsche machen
  • Grundpflege, wie z. B. Körperpflege, Hilfe beim Aufstehen, Ankleiden
  • weitere Beschäftigungen, wie z. B. Spaziergänge, Begleitung bei Arztbesuchen, Vorlesen, aktivierende Hilfen.

Der Notmütterdienst steht Ihnen im Falle der Seniorenbetreuung in Hamburg sowohl stundenweise als auch rund um die Uhr zur Verfügung. Der Umfang der Leistungen richtet sich ganz nach Ihrem Bedarf

Der gemeinnützige Verein unterstützt zum Beispiel im Rahmen der sog. Verhinderungspflege und ist langjähriger Partner der Pflegekassen. Die Kosten können direkt mit Ihrem Kostenträger abgerechnet werden. Natürlich kann die Pflege und Betreuung auch selbst organisiert und bezahlt werden.

Beratung

Die Beratung ist unkompliziert und unverbindlich, unter Telefon 0 40/3 61 11 90 oder über das Kontaktformular: www.notmuetterdienst.de/de/anfragen/

Quelle: Notmütterdienst

Anzeige