Freie Kunstakademie Hamburg: Kunst ganz intensiv – Lernen von den Profis

Beruf, Bildung & Ausbildung

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 17.06.2014)

Raus aus dem Alltag, tief eintauchen in die Welt der Kunst und von Künstlern lernen – das bietet ab jetzt die Freie Kunstakademie Hamburg. Das neu gegründete Seminarhaus in Hamburg-Bahrenfeld richtet sich mit einem abwechslungsreichen Programm mehrtägiger Kompaktkurse an alle, die Lust auf Kunst haben und ihre eigenen Fertigkeiten verbessern wollen. Das Spektrum reicht von Malerei über Zeichnen und Drucktechniken bis hin zu Fotografie. Alle Seminare werden von namhaften und erfahrenen Künstlern geleitet.
 
"Kunst macht einfach glücklich", sagt Birgit Strohscher, Gründerin und Geschäftsführerin der Freien Kunstakademie Hamburg. "In unseren Seminaren verbessern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz handfest ihre Techniken und erleben gleichzeitig eine sehr intensive Begegnung mit der Kunst." Strohscher ist selbst seit vielen Jahren künstlerisch aktiv und hat immer wieder Kurse an Kunstakademien in ganz Deutschland besucht. Ihr fehlte jedoch ein solches Angebot im Norden. Im Sommer 2013 war die Entscheidung gereift: Die 47-Jährige setzte sich an einen Business-Plan und entwarf ein Konzept für die Freie Kunstakademie Hamburg.
 
"Vom Prinzip her machen wir Erwachsenenbildung, heben uns aber in Niveau und Preis von anderen Kursangeboten ab", so Strohscher. Das zeigt auch schon das anspruchsvolle Ambiente. Die Freie Kunstakademie Hamburg ist in einem Gebäude der alten Kavallerieschule an der Wichmannstraße in Hamburg-Bahnrenfeld untergebracht. Das lichtdurchflutete Atelier mit den hohen Decken schafft eine kreative Werkstatt-Atmosphäre. Hier wird jetzt das künstlerische Leben einziehen.
 
Eine große Zahl von Seminaren steht bereits. Die Gründerin hat ihre Kontakte genutzt und eine Reihe namhafter Dozenten für ihre Idee gewinnen können. Alle Kursleiter sind künstlerisch erfahren, haben eigene Ateliers und stellen regelmäßig aus. Zu den Dozenten gehören etwa Jost Hinrichsen, freischaffender Künstler aus Hamburg, der diplomierte Fotodesigner und Foto-Künstler Jan Klose-Brüdern oder die Bremer Künstlerin Cornelia Himme. Mit Actionpainting, Zeichnen nach der Natur, Collage, Drucktechniken, Plastik und Objektkunst oder auch spezifischen Kursen, etwa von Christopher Kesting, freier Fotograf, zur fotografischen Arbeit mit einer Canon-EOS-Kamera, ist für reichlich Auswahl gesorgt.
 
Das Programm der Freien Kunstakademie läuft ganzjährig und umfasst Kurse zwischen einem und fünf Tagen unter der Woche sowie Wochenendseminare. Preislich reicht die Spanne von 200,- bis 600,- Euro. Für Anreise und Unterbringung sorgen die Teilnehmer selbst. Strohscher unterstützt, indem sie bei umliegenden Hotels Kontingente reservieren wird. Pro Kurs sind zehn bis zwölf Teilnehmer dabei. Eine Altersbeschränkung oder Eingangsvoraussetzungen gibt es nicht. Die meisten Kurse richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Strohscher erwartet Teilnehmer aus ganz Deutschland, vor allem aber aus dem norddeutschen Raum.

Ortsinformationen

Freie Kunstakademie Hamburg
Wichmannstraße 4
22607 Hamburg
Telefon: 0172/4191514

Anfahrt


Anzeige