Ergonomisches Sitzen im Büro

Beruf, Bildung & Ausbildung

Büro, © hamburg-magazin.de

Büro, © hamburg-magazin.de

Die meisten Büroangestellten stellen früher oder später fest, dass der Rücken nach einem Tag im Büro schmerzt. Oftmals sind auch der Nacken sowie die Schulterpartie betroffen. Die Ursachen für die Schmerzen sind vielfältig. So kann dies ebenso an falschen Büromöbeln liegen wie an der falschen Sitzhaltung. Um chronische Schmerzen, aber auch einmalig auftretende Beschwerden in den genannten Bereichen zu verhindern, ist es besser, vorzubeugen. Dafür gibt es ganz einfache Vorkehrungen, die das Auftreten dieser Beschwerden verhindern.

Das richtige Sitzen

Allein schon durch richtiges Sitzen lassen sich viele Beschwerden im Rücken- und Nackenbereich verhindern. Das sogenannte bewegte Sitzen ist eine wichtige Voraussetzung für eine dauerhafte Rückengesundheit. Durch das bewegte Sitzen verhindert man, in eine Fehlhaltung zu verfallen. Eng im Zusammenhang mit dem bewegten Sitzen ist der Bürostuhl. Ist der Bürosessel ergonomisch, haben Sie bereits die wichtigsten Voraussetzungen geschaffen, um eine aufrechte Sitzhaltung einzunehmen und dadurch gesund zu sitzen. Sie sitzen richtig, wenn Sie auch nach längerer sitzender Tätigkeit weder Schmerzen noch ein Ziehen im Rückenbereich verspüren. Das erreichen Sie durch eine aufrechte Sitzhaltung und auf Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht abgestimmte Büromöbel.

Natürlich ist es wichtig, dass der Bürostuhl höhenverstellbar ist, um ihn auf die Körpergröße des Nutzers einstellen zu können. Aber auch ein höhenverstellbarer Arbeitstisch gehört dazu, wenn man auch nach langen Arbeitstagen im Büro noch mit einem schmerzfreien Rücken nach Hause gehen möchte. Sind Tisch und Stuhl höhenverstellbar, liegt es nur noch am Nutzer selbst, diese auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Eine sehr sinnvolle und effektive Alternative sind Tische, die sich dahingehend verstellen lassen, dass man bei Bedarf auch im Stehen daran arbeiten kann.

Besonders bei langem Sitzen lassen Menschen die Beine häufig außer Acht. Sie werden unter dem Tisch kaum bewegt, woran meistens auch zu wenig Platz unter dem Schreibtisch schuld ist. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz auch an viel Beinfreiheit denken. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Beine auch während des Sitzens ein bisschen zu bewegen.

Bewegung, Bewegung, Bewegung

Wer einer sitzenden Tätigkeit nachgeht weiß, wie anstrengend diese scheinbar einfache Arbeit ist. Man wird nicht nur geistig beansprucht, sondern besonders der Körper wird durch langes, monotones Sitzen sehr in Mitleidenschaft gezogen. Es ist daher besonders bei einer Schreibtischarbeit ratsam, regelmäßig an Sitzunterbrechungen zu denken. Acht Stunden durchgehend am Schreibtisch sitzen? Das ist einem gesunden Körper nicht zumutbar. Da beim Sitzen auch die Bandscheiben einseitig beansprucht werden, sollten Sie immer wieder aufstehen und sich bewegen. Schon kurze Arbeitsunterbrechungen reichen aus, damit sich der angestrengte Rücken entspannen und erholen kann. Nach der Pause können Sie wieder mit vollem Elan an die Arbeit gehen.

Ein guter Ansatz ist es auch, regelmäßig Sport zu treiben. Das muss nicht irgendein Spitzen- oder Leistungssport sein, auch Walken, Joggen oder Schwimmen tragen zu einer guten Rückengesundheit bei. Während hinsichtlich Sport die Standard-Ausrede "Ich habe keine Zeit für Sport" vielleicht für gezielte Sporteinheiten stimmt, dennoch lassen sich Sport und Bewegung auch problemlos in den Alltag integrieren. Nehmen Sie zum Beispiel anstelle des Aufzuges die Treppe. Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein. Oder legen Sie kurze Strecken mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück und lassen Sie das Auto einmal stehen. Dafür dankt Ihnen auch Ihre Brieftasche.

Fazit

Sitzende Bürotätigkeiten können ganz schön anstrengend sein. Besonders der Rücken- und Nackenbereich werden dabei stark beansprucht. Mit ergonomischen Büromöbeln und der richtigen Sitzposition tun Sie Ihrem Rücken Gutes. Regelmäßige Sitzunterbrechungen sind wichtig, um die Bandscheiben zu entlasten und auch diesbezüglichen Beschwerden vorzubeugen. Durch Sport haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rücken zu stärken oder nach anstrengenden Arbeitstagen richtig zu entlasten. So schaffen Sie es, ermüdungs- und beschwerdefrei jede noch so anstrengende Schreibtischarbeit voller Elan zu erledigen.

Anzeige