Den Lebenslauf durch Erfahrungsschatz aufwerten und die Bewerbungschancen erhöhen

Beruf, Bildung & Ausbildung

© Pixabay

© Pixabay

Die Chance auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch wird durch einen reichhaltigen Erfahrungsschatz im Lebenslauf erheblich verbessert. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Beruf angestrebt wird – es gibt immer Möglichkeiten, seine Kenntnisse zu verbessern. Von HTML und Sprachen bis hin zu Finanzkenntnissen für Skontroführer gibt es viel zu lernen.

Grundlegendes HTML

Zumindest grundlegende HTML-Kenntnisse sollten in der heutigen Zeit beherrscht werden und werden hin und wieder in vielen Berufen gebraucht. Zum Beispiel bei der Arbeit im Backend wird HTML noch manchmal von MitarbeiterInnen eingesetzt. Sich Grundkenntnisse anzueignen ist nicht schwer. Die (gratis) Website w3schools ist die wohl bekannteste Website zum Erlernen von HTML, CSS, JavaScript, XML und vieles mehr. Das Lehrmaterial wird sehr einfach aufbereitet und es kann das gelernte HTML sogar gleich live auf der Website getestet werden. Grundlegendes HTML und am besten auch etwas CSS (das für Gestaltung einer Website verantwortlich ist) sieht im Lebenslauf gut aus.

© Pixabay
© Pixabay

Finanzkenntnisse

Egal ob es ein Beruf im Finanzwesen oder in der Verwaltung ist – gute Finanzkenntnisse sind wichtig. Natürlich werden die wichtigsten Bereiche im Studium erlernt, aber es kann hilfreich sein, sich praktische Erfahrung anzueignen. Beispielsweise für angehende Skontroführer kann ein leichter Einstieg in den Beruf die Arbeit am Devisenmarkt sein. Neben relevanten berufsbegleitenden Fortbildungen und Studiengängen lohnt sich vor allem für Berufseinsteiger ein Praktikum oder ein sogenanntes Traineeship bei Brokern. Bei vertrauenswürdigen Forex-Brokern, die man nach ihren Bewertungen auswählen kann, sammelt man auch als Einsteiger oft wertvolle Erfahrung auf dem Finanzmarkt, was wiederum im Lebenslauf gut aussieht. Für eine Arbeit in der Verwaltung einer Firma gibt es viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die den Umgang mit Finanzen noch weiter schulen können. Unter anderem gibt es auch Kurse an der Volkshochschule.

Sprachen

Sprachen sind immer ein Vorteil im Lebenslauf. Wer viele Sprachen beherrscht oder auch nur eine Fremdsprache fließend spricht und schreibt, der fällt oft positiv auf. Wer kein Englisch spricht sollte sich zuerst darauf konzentrieren, da fehlende Englisch-Kenntnisse oft als Nachteil angesehen werden. Von englischer Software, Bedienungsanleitungen und Websites auf Englisch bis hin zu Gesprächen mit internationalen Kunden – Englisch gehört zum alltäglichen Berufsleben dazu. Es gibt unzählige Englischkurse, die am Abend, am Wochenende oder während des Tages besucht werden können, um die Sprache zu erlernen. Natürlich gibt es auch Sprachreisen in englischsprachige Länder wie Großbritannien, die USA, Australien, Neuseeland, Südafrika und viele andere.

© Pixabay
© Pixabay

Andere Fremdsprachen, die für den Beruf interessant sein können, sind Französisch, Spanisch und Chinesisch. Desweiteren kann es sich im Lebenslauf auch manchmal bezahlt machen eine im deutschen Raum selten gesprochene Fremdsprache zu beherrschen. Das kann Kandidaten von anderen Bewerbern abheben und einen Vorteil verschaffen. Es lohnt sich aber nur dann eine selten verlangte Fremdsprache zu erlernen, wenn das Interesse besteht oder es sich zum Beispiel um eine zweite Muttersprache handelt.

Andere Sprachen, die es sich lohnen kann, zu lernen, sind Türkisch und Arabisch. Im Großen und Ganzen sind Fremdsprachen immer ein Vorteil. Vor allem bei Managerberufen sind Fremdsprachen Voraussetzung.

Erweiterte MS-Office-Kenntnisse

Gute MS-Office Kenntnisse gehören inzwischen bei Bewerbungen zur Norm. Es sollte am besten im Lebenslauf nicht nur "MS-Office" aufgeführt sein, sondern ins Detail gegangen werden und zum Beispiel MS Excel oder MS Powerpoint geschrieben werden. Seine MS Office Fähigkeiten aufzubessern kann sich immer lohnen, nicht nur für den Beruf, für den man sich bewirbt, sondern auch für zukünftige Berufe und für das Privatleben. Es ist oft eine kluge Entscheidung, so bald wie möglich mit dem Erlernen neuer Software-Fähigkeiten zu beginnen und es nicht zu lange zu verschieben, da man mit fehlenden Grundkenntnissen altmodisch gelten kann. Es gibt viele Seminare, Schulungen und Kurse im Internet oder in größeren und kleineren Städten, die auch Zertifikate ausstellen. Zertifikate wirken im Lebenslauf fast immer positiv, solange nicht zu viele Zertifikate erwähnt werden, die nicht direkt mit dem Beruf zu tun haben und nicht von Vorteil sind. Das sieht nicht nur im Lebenslauf gut aus, sondern kann auch dabei helfen, den Lebenlauf selbst besser zu gestalten und somit rein visuell schon hervorzustechen.

© Pixabay
© Pixabay

Blogging und Soziale Netzwerke können auch unter dem Punkt "besondere Fähigkeiten im Internet" aufgeführt werden, schreibt die Website Lebenslaufdesigns. Es sollte jedoch nicht einfach nur "Internet” geschrieben werden, heißt es weiter. Weiterbildungen im EDV-Bereich sollten unter dem Punkt Weiterbildungen im Lebenslauf aufgeführt werden, schreibt die Website. Spezielle Kenntnisse gehören in den Bereich der besonderen Fähigkeiten.

Grafikdesign und Webdesign

Es gibt vor allem in kleinen Firmen immer wieder den Bedarf an Werbematerialien und Vermarktung im Internet. Wer in einem kleinen Unternehmen oder Geschäft im Verkauf oder Büro arbeiten möchte und sich im alltäglichen Ablauf mehr einbringen möchte, für den könnte ein Grafikdesignkurs interessant sein. Grafikdesign und/oder Webdesign zu lernen braucht Zeit, daher ist das nur eine gute Idee, wenn das Interesse daran sowieso besteht. Ein weiterer Vorteil von Grafikdesign-Kenntnissen ist auch hier die Gestaltung des Lebenslaufs selber. Mit fachmännisch gewählter Schrift und übersichtlichem Layout wirkt der Lebenslauf ansprechender und wird von Mitarbeitern der Personalabteilung lieber gelesen. Vorsicht aber bei der Gestaltung. Zu viel Kreativität kann amateurhaft wirken. Schlicht ist meistens besser.

Webdesign und auch Grafikdesign ist außerdem ein guter Nebenverdienst für kreative Köpfe und kann neben dem Beruf freiberuflich ausgeführt werden.

Den Lebenslauf mit Erfahrungsschatz aufzuwerten leuchtet im Grunde ein. Es kann immer hilfreich sein, sich zu fragen, was ein Mitarbeiter der Personalabteilung sucht, wenn er oder sie einen Lebenslauf in die Hand nimmt. Oft ist es so viel einfacher zu bestimmen, was nötig ist und was nicht. Welche Fähigkeiten wären hilfreich? Wie würde ich mich für einen Kandidaten oder eine Kandidatin entscheiden, wenn ich täglich zahlreiche Lebensläufe durchgehen würde, um die geeignetsten Mitarbeiter für das Unternehmen zu finden? Eigeninitiative ist etwas, das immer gern gesehen wird. Nutzen Sie das zu Ihrem Vorteil und gestalten Sie Ihren Lebenslauf so, dass Sie zur besten Kandidatin/zum besten Kandidaten für den Job werden. 

Anzeige