Professionelle Dienstleistungen einer Hamburger Detektei

Beratung

© DuF

Im englischen Sprachgebrauch ist der Detektiv ein Dienstgrad bei der Polizei, in Deutschland versteht man darunter einen privaten Ermittler. Das Geschäft mit Privatermittlern brummt, auch in Hamburg. Von Duvenstedt bis Harburg, von Rissen bis Kirchwerder ermitteln Detektive im Auftrag ihrer Kunden. Die Auftragsgeber kommen aus allen Schichten der Gesellschaft und haben die unterschiedlichsten Gründe, warum sie ihr Anliegen einer privaten Detektei anvertrauen. Das Ziel ist dabei stets dasselbe – sie wünschen Informationen einer diskreten, professionellen und zuverlässigen Detektei Hamburg.

Einen professionellen Detektiv erkennen

In der Bundesrepublik ist der Detektiv kein staatlich organisierter Beruf. Es gibt keine geregelte Ausbildung zum Detektiv. Das öffnet Tür und Tor für unseriöse Anbieter, die in Hamburg ihre Dienste anbieten. Doch ein privater Ermittler, der sich für James Bond hält, ist an der Alster völlig fehl am Platz.

Es gibt Möglichkeiten, eine seriöse Detektei Hamburg vor Auftragsvergabe zu erkennen. Die Referenzen des privaten Ermittlerbüros sind ein Anhaltspunkt für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zudem können sich Detektive zertifizieren lassen, ein vorzeigbares Zertifikat offenbart einen professionellen Anbieter. In einem persönlichen Gespräch wird schnell deutlich, ob der Detektiv vertrauensvoll ist. Anbieter ohne ein eigenes Büro oder technischen Hilfsmitteln sind wenig seriös. Zu guter Letzt kann eine Anfrage beim offiziellen Berufsverband der Detektive zu einem zuverlässigen Privatermittler führen.

Seriöse Arbeit für den Erfolg

Aus zahlreichen Fernsehserien erhalten die Menschen einen Einblick in die Arbeit eines privaten Ermittlers. Ganz so spannend wie im TV dargestellt ist die Arbeit eines Detektivs zwischen Elbe und Alster nicht. Auf dem Hafengeburtstag oder auf dem Spielbudenplatz zu ermitteln ist echte Arbeit und weniger eine Verbrecherjagd wie in Hollywood.

In erster Linie ist es die Aufgabe eines Ermittlers, Beweise für seinen Mandanten zu sammeln. Da die Beweise später möglicherweise vor Gericht verwendet werden sollen, müssen sie auf legaler Weise erbracht werden. Eine unseriöse Arbeitsweise führt häufig dazu, dass die Beweise vor Gericht nicht anerkannt werden. Benötigt der Auftraggeber stichfeste Beweise für eine Scheidung oder Entlassung, so muss der Detektiv bei seiner Arbeit diskret und zuverlässig vorgehen. Regelmäßig werden private Ermittler in gerichtliche Prozesse eingebunden und agieren dort als wichtige Beweisquelle.

Die Aufgabengebiete Hamburger Detektive

Neben der privaten Ermittlung zur Erbringung von gerichtlich nutzbaren Beweise übernehmen Detektive im Hamburg zahlreiche andere Aufgabenfelder. Bei einem konkreten Verdachtsmoment ermitteln sie für Versicherungsgesellschaften, ob Versicherungsnehmer eine Leistung erschleichen. Oftmals decken sie durch ihre Arbeit kriminelle Versicherungsbetrüger auf.

Zu den weiteren Aufgabenfeldern gehört das Auffinden von vermissten Personen, ganz gleich, ob diese freiwillig untergetaucht sind oder einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind. Eine professionelle Detektei ermittelt nebenbei auch forensische Beweise, unterstützt die Polizei bei Ermittlungen oder liefert mit einer lückenlosen Videoüberwachung wichtige Beweise über eine Zielperson.

Kosten einer Detektei

Die Arbeit eines Privatermittlers ist von unregelmäßigen Arbeitszeiten, Schichtdiensten und Wochenend- und Nachtarbeit geprägt. Oft ist ein hoher zeitlicher Aufwand für die Erbringung stichfester Beweise erforderlich. Jede Ermittlung ist individuell und somit auch die Kosten.

Eine seriöse Detektei informiert seinen Mandanten zu jeder Zeit über den Stand der Ermittlung und die angefallenen Kosten. Für den Einsatz von Equipment und Sonderausgaben können höhere Kosten entstehen. In manchen Fällen können die Ausgaben für einen privaten Ermittler abgesetzt oder der Zielperson übertragen werden.

Anzeige