Weihnachtsbaumkauf in Hamburg und Umgebung

Wohnen, Haus & Garten

Weihnachtsbaum, © hamburg-magazin.de

Weihnachtsbaum, © hamburg-magazin.de

Alle Jahre wieder werden in Deutschland rund 28 Mio. Weihnachtsbäume verkauft. Auch in Hamburg und Umgebung können Sie Weihnachtsbäume aller Arten und Größen kaufen – oder wenn Sie es sportlicher mögen – sogar selbst schlagen. Hier ein paar Tipps:

Tannenbaumschlagen opp'n Wilkenshoff

Ein Ausflug für die ganze Familie ist der Weihnachtsbaumverkauf des Wilkenshoffs an den Adventswochenenden ab 11.00 Uhr. Hier gibt es Glühwein, Bratwurst, Schweinchenkarussell, Kutschfahrten, Tombola und sogar einen Weihnachtsmann.

Gut Schönau

Vom 2. bis 23. Dezember 2017 können Sie täglich in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr Ihren Tannenbaum auf Gut Schönau in Reinbek kaufen oder selbst schlagen. An den Adventswochenenden können Sie sich, nach getaner Arbeit oder auch vorher, bei Glühwein und Ihre Kinder bei heißem Kakao aufwärmen und mit einer leckeren Erbsensuppe, Bratwurst oder Crêpes stärken.

Stockseehof

Der Verkauf von Tannengrün und Weihnachtsbäumen findet vom 2. bis zum 23. Dezember 2017 von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem Stockseehof statt.

Tannenhof Bornholdt

Am 2. und 3. Advent lädt der Tannenhof Bornholdt in der Nähe von Elmshorn von 10.00 bis 17.00 Uhr zum Tannenbaumschlagen ein. Vor Ort warten auf kleine und große Besucher Ponyreiten, Lagerfeuer, Kaffee und Kuchen, Treckerfahrten, eine Strohburg und sogar ein Weihnachtsmarkt.

Öko-Weihnachtsbäume der Hamburger Revierförstereien

Die Hamburger Revierförstereien bieten Bäume aus naturnahem Anbau bzw. mit dem Siegel des FSC (Forest Stewardship Council) an. Dieses Zertifikat erhalten nur Forstbetriebe, die auf Kahlschläge, Düngungen, Entwässerungsmaßnahmen und Pestizide verzichten. Angeboten werden eine große Auswahl verschiedener Fichten- und Tannenarten sowie Kiefer und Douglasien.

Natürlich erhalten Sie Ihren Weihnachtsbaum auch auf fast jedem Hamburger Wochenmarkt.

    Anzeige