Verkaufsmesse BuchDruckKunst im Museum der Arbeit

Souvenirs & Geschenke

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 05.03.2018)

Auf der 13. Verkaufsmesse BuchDruckKunst – Erlesenes auf Papier präsentieren Künstler und Editionen vom 23. bis 25. März 2018 ihre außergewöhnlichen Werke im Museum der Arbeit in Hamburg.

Wer Schönes und Schräges, Traditionelles und Experimentelles, Erschwingliches und Exklusives auf Papier sucht, wird in Hamburg-Barmbek mit Sicherheit fündig. Die Aussteller erläutern den Besuchern gerne ihre Werke, die während der Messe erworben werden können.

Die Fachleute des Graphischen Gewerbes demonstrieren in den Druckwerkstätten des Museums der Arbeit den historischen Hand- und Maschinensatz, Buch- , Stein- und Tiefdruck sowie die Produktion von Holzbuchstaben. Die Herstellung von handgeschöpftem Papier und die handwerkliche Verarbeitung dieses sinnlichen Materials darf dabei nicht fehlen … Alles zusammen schafft eine Atmosphäre, die einzigartig ist.

Sehen, Fühlen, Riechen: Die Sinnlichkeit in den Zeiten des Internets

Die BuchDruckKunst präsentiert Künstler und Editionen, die mit traditionellen und neuen Druckverfahren arbeiten, aber auch Unikate und Malerbücher herstellen. Im digitalen Zeitalter wächst das Bedürfnis nach Authentischem, Sinnlichem, Individuellem – denn der Bildschirm, mobil oder stationär, bleibt letztendlich zweidimensional.

Die BuchDruckKunst nutzt diese Chance und bietet ein großes Spektrum unverwechselbarer Arbeiten, hergestellt mit Enthusiasmus und viel Herzblut. Sie ist eine Verkaufsmesse, die erschwingliche wie auch exklusive Werke zeigt. Museumsbesucher, Sammler und Institutionen können in entspannter Umgebung in direkten Kontakt zu den Künstlern treten.

Die Messe wird am Freitag, 23. März 2018, um 19.00 Uhr durch Prof. Dr. Rita Müller, Direktorin des Museums der Arbeit, eröffnet. Anschließend folgt der Vortrag von Klaus Raasch (Organisator der Messe) "Drucken bleibt ein Abenteuer" sowie von Dr. Jürgen Bönig (SHMH und Vorsitzender von Zeichen der Welt e.V. Glückstadt) "Buchkunst und Handwerk".

An den beiden Messetagen haben die Besucher nicht nur die Gelegenheit, die erlesenen Werke zu begutachten und zu erwerben, sondern können in allen Räumlichkeiten des Museums an den Vorführungen teilnehmen und manchmal selbst mit Hand anlegen. Im Torhaus des Museums befindet sich die Werkstatt für Radierung und Lithografie. Auch hier lassen sich die Fachleute bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Stärken können sich die Messebesucher mit warmen Mahlzeiten oder bei Kaffee und Kuchen im Museumscafé in der "Neuen Fabrik".

Alle Informationen zur Messe sind unter www.buchdruckkunst.com/die-messe/ zu finden.

Wann?23. bis 25. März 2018, Fr 19.00 bis 22.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr, So 10.00 bis 17.00 Uhr
Wo?Museum der Arbeit, Foyer der "Neuen Fabrik"
Eintritt:Fr Eintritt frei, Sa und So 10,- Euro, ermäßigt 7,- Euro

Ortsinformationen

Museum der Arbeit Historische Museen Hamburg
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
Telefon: 040 - 4281330

Öffnungszeiten

Mo 13:00-21:00, Di-Sa 10:00-17:00, So, Feiertag 10:00-18:00
Treppe, Foyer, Fahrstuhl, Etagen, Ausstellungseinheiten uneingeschränkt behindertengerecht. Behinderten-WCs.

Anfahrt


Anzeige