Tipps Outfits zur Weihnachtsfeier

Mode

Weihnachtsfeier, © Pressmaster _ shutterstock.com

Weihnachtsfeier, © Pressmaster _ shutterstock.com

Auf der Weihnachtsfeier gibt’s so einige Fettnäpfchen, die man kennen sollte, um sich nicht seine Karriere zu verbauen. Neben zu viel Alkoholkonsum, Beleidigungen, Büroflirts und schlechten Manieren kann auch ein unangemessenes Outfit einen negativen Eindruck bei den Kollegen und Vorgesetzten hinterlassen. Deshalb sollte man sich rechtzeitig Gedanken über die passende Kleidung für dieses Event machen. Doch was zieht man am besten an und gibt es einen Dresscode für die Weihnachtsfeier?

Einflüsse auf die Kleiderwahl

Unternehmen sprechen bei Weihnachtsfeiern ihren Dank für die Einsatzbereitschaft und Leistung des Personals aus. Eine solche Einladung sollte man würdigen und dies mit entsprechender Kleidung zeigen. Generell hängt die Wahl des passenden Outfits von verschiedenen Einflussfaktoren ab:

  • Welchen Dresscode gibt es für den Arbeitsalltag?
  • In welcher Location findet die Feier statt?
  • Welches Rahmenprogramm ist geplant?

Im Allgemeinen richtet sich die Kleiderwahl nach der Unternehmenskultur und Branche. Deshalb fährt man dabei mit der im Betrieb üblichen Business-Kleidung am besten. Arbeitet man zum Beispiel als Banker, so ist man in Hemd, Anzug und Krawatte gut für den Anlass gekleidet. Zudem sollte man die Location der Weihnachtsfeier nicht außer Acht lassen. Wurde hierfür beispielsweise ein schickes Restaurant gewählt, ist auch ein stilvolles Styling Pflicht. Außerdem sollte man das Rahmenprogramm berücksichtigen: Sind zum Beispiel Outdoor-Aktivitäten zur Teambildung geplant, sind hohe Schuhe und ein Kleid eher unpassend. Wichtig wäre hier die Wahl des richtigen Schuhwerks, um für jedes Wetter gewappnet zu sein.

Tipp: Ist man sich über den richtigen Dresscode für die Weihnachtsfeier unsicher, fragt man am besten Kollegen, was sie zu dem Anlass tragen werden. Zudem kann man sich Fotos vom letzten Jahr zeigen lassen, um einen Eindruck von der Kleiderordnung zu erhalten. Oft ist man gut beraten, wenn man sich in Sachen Outfit der Mehrheit anpasst.

Das perfekte Outfit für SIE

Für Frauen ist das Risiko sehr hoch, modisch bei der Weihnachtsfeier absolut daneben zu liegen. Neben zu kurzen Röcken und Kleidern, zu viel Glitzer oder durchsichtiger Kleidung gibt es einen regelrechten Klassiker unter den No-Gos: Den zu tiefen Ausschnitt. Damen, die denken, sie können mit viel nackter Haut bei den Chefs punkten, liegen falsch. Je freizügiger man sich als Frau kleidet, desto eher verspielt man seine Autorität. Deshalb sollte man folgende Tipps beachten, um passend gekleidet zu sein und nicht over- oder underdressed bei der Firmenweihnachtsfeier zu erscheinen:

  1. Weniger ist NICHT mehr
    Man sollte bei der Wahl des Rocks oder Kleides darauf achten, dass das Kleidungsstück mindestens die Knie bedeckt. Außerdem sind ein langer Schlitz im Kleid oder ein tiefer Ausschnitt tabu. Zudem sollte man freie Schultern vermeiden, da auch diese keine positiven Signale aussenden
  2. Farben: Der richtige Mix macht's
    Auffällige Farben sind ok. Aber man sollte es nicht übertreiben, schließlich möchte man nicht dem bunt geschmückten Weihnachtsbaum Konkurrenz machen. Optimal ist ein Mix aus einer knalligen Farbe mit gemäßigten Farbtönen wie Grau, Schwarz oder Weiß. Wichtig: Nur ein Teil sollte einen kräftigen Ton haben. Auch mit Glitzerkleidung sollte man es nicht übertreiben, schließlich will man nicht wie eine Disco-Kugel aussehen.
  3. Keine Experimente
    Auch wenn man bei der Weihnachtsfeier gerne positiv auffallen will und anders aussehen möchte als im Arbeitsalltag, sollte man auf keinen Fall Experimente wagen. Diese gehen in der Regel nicht gut. So empfiehlt es sich, lieber mit der altbekannten Frisur zu erscheinen. Testet man nämlich zum ersten Mal die neuesten Haar-Trends, kann das schnell schief gehen und man sieht aus wie ein gerupftes Huhn.
  4. Rechtzeitig mit dem Styling beginnen
    Einer der wichtigsten Tipps ist, sich rechtzeitig über sein Outfit Gedanken zu machen und genügend Zeit zum Fertigmachen einzuplanen. So vermeidet man Stresssituationen und unpassende Kleidung, die aus solchen hervorgeht.
  5. Wohlfühlfaktor
    Natürlich sollte man sich in seiner Kleidung wohlfühlen und seinem individuellem Kleidungstil treu bleiben. Denn wer sich verkleidet vorkommt, dem sieht man das an. Nur wenn man sich in seinem Outfit wohl fühlt, kann man das auch ausstrahlen.

Das perfekte Outfit für IHN

Mit Mickey-Mouse Krawatte zur Weihnachtsfeier? – Ein absolutes No-Go! Auch für Männer gilt es, bei der Wahl der richtigen Kleidungsstücke einige Regeln zu beachten, um bei der Veranstaltung nicht negativ aufzufallen. Je nach Unternehmenskultur sollte Mann seinen Kleidungsstil anpassen, um nicht over- oder underdressed zu sein:

  • Arbeitet man in der handwerklichen Branche, so ist ein Poloshirt oder Hemd angebracht, welches man mit einem Sakko kombinieren kann. Abrunden lässt sich das Outfit mit einer gepflegten Jeans.
  • In Berufen, in denen man sich im Arbeitsalltag elegant und schick kleidet, sollte man dies auch auf der Weihnachtsfeier. Hier sind vornehme Galahemden, Krawatte und Anzug ein Muss.
  • Auch für den Mann gilt: Der Wohlfühlfaktor muss stimmen. Nur dann kann man entspannt auf die Feier gehen und einen netten Abend mit Kollegen verbringen.

Anzeige