BESONDERS Markt

Märkte & Flohmärkte

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 10.03.2018)

Der neue BESONDERS Markt am Sonntag, 8. April 2018, im Museum der Arbeit ist ein lebendiges Einkaufserlebnis für Designliebhaber und Gaumengenießer. Beim BESONDERS Markt verbinden sich Design und Handmade mit Food und Drinks zu einem besonders schönen und besonders leckeren Format.

Besondere und überraschende Produkte fernab des Mainstreams

Rund 80 spannende Handmade-Labels, Manufakturen und Händler besonderer Waren präsentieren ihre Produkte und Lieblingsstücke in den schönen Hallen des Museums der Arbeit. Mit dabei sind Lokalmatadore wie Frau Ines mit illustriertem Vintage-Porzellan, ambacht mit Siebdruck-Schals und Wallhangings aus Wolle oder Goldmeise mit farbenfrohem Statement-Schmuck. Von weiter weg kommen Labels wie The City Works mit grafischen Stadtansichten, Ulrich Design mit Yogamatten aus Kork oder Rankwerk Urban mit allem, was man fürs Home Gardening benötigt.

Große Auswahl an feiner Feinkost

Besonders Leckeres gibt es von feinen Food-Manufakturen, Getränkespezialisten sowie Anbietern regionaler Leckereien, die zu Verkostung und Verkauf bereitstehen: u. a. hochwertiges natives Olivenöl aus Italien, vegane Aufstriche, Relishes, Chutneys sowie Senf, Gewürze und Gewürzmischungen. Der Pauli Biohof bringt wieder eine große Auswahl an frischen Wurst- und Käseprodukten mit. Naschkatzen kommen bei veganer Schokolade oder frisch zubereitetem Eis auf ihre Kosten und auch hochprozentiges wie Gin und Schnaps dürfen nicht fehlen.

Die Menschen hinter den Produkten treffen

Der Markt bietet die Gelegenheit, die Menschen hinter den Produkten kennen zu lernen und direkt ins Gespräch zu kommen, ihre Geschichten zu hören und zu erfahren, was sie inspiriert hat. Brauche ich für Sukkulenten einen grünen Daumen? Wie lauten die Spielregeln vom Yoga Quartett? Und welche Produkte entstehen aus Industrieausschuss? Die Aussteller des BESONDERS Marktes freuen sich auf regen Austausch.

Foodtrucks mit Köstlichkeiten aus aller Welt

Draußen auf dem Museumshof bieten verschiedene Foodtrucks herzhafte und süße Snacks an: Original toskanische Salsicce und andere italienische Wurstwaren von den Brüdern Picchianti, polnische Teigtaschen bei Pani Smak oder frische Sushi-Rollen in Burritogröße bei Subu Sushi Burrito. Käsefreunde kommen bei Frau Dr. Schneider’s Grilled Cheese Wonderland auf ihre Kosten. Der Kandie Van von It’s Like Kandie serviert hausgemachte belgische Waffeln in den verschiedensten Toppings und auch vegan. Drinnen gibt es Getränke unter anderen von Elbler mit Cider und Schorlen aus dem alten Land (https://elbler.de/) und Black Delight (http://blackdelight.de/) mit besten Kaffeespezialitäten.

Aktionen und Workshops rund ums Thema Schrift 

Wem es nach so viel Kreativität bei den Ausstellern in den Fingern juckt kann z. B. eine Karte mit selbst gesetztem Schriftzug drucken, prägen oder sich im Handlettering üben. Das Museum der Arbeit selbst ist als Partner von BESONDERS Hamburg auf der Aktionsfläche mit einer historischen Druckmaschine vertreten. Erfahrene Drucker stehen den Besuchern dabei fachkundig zur Seite. Die Lettering-Queen Martina Johanna zeigt erste Schritte, um schöne Handschrift aufs Papier zu bringen. Nataša vom Papeterie Label NAVUCKO. bringt ihre Folienprägemaschine mit und führt vor, wie damit Papier veredelt werden kann.

Seit über 10 Jahren sind die Märkte für Designliebhaber und Gaumengeniesser immer wieder ein Highlight in der Stadt. In den letzten sechs Jahren haben Congsu He und Johanna Pröpstl die Märkte gemeinsam veranstaltet.

Ab 2018 geht jede ihren eigenen Weg. Johanna steht weiterhin hinter BESONDERS Hamburg. Die Auswahl und Zusammenstellung der Aussteller und Aktionen liegen ihr dabei besonders am Herzen.

Congsu konzentriert sich ganz auf ihre Designtätigkeit beim Label COHE. "Ich freue mich riesig, dass es weiter geht mit BESONDERS Hamburg und ich mit dem neuen Format meine beiden Leidenschaften verbinden kann. Besonders Schönes trifft also auf besonders Leckeres, Design und Handmade auf Craft Food und Drinks. Und das an einem Tag auf einem Markt," freut sich Johanna Pröpst

Wann?Sonntag, 8. April 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Museum der Arbeit
Eintritt:5,- Euro, Kinder bis 18 Jahre frei

Ortsinformationen

Museum der Arbeit Historische Museen Hamburg
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
Telefon: 040 - 4281330

Öffnungszeiten

Mo 13:00-21:00, Di-Sa 10:00-17:00, So, Feiertag 10:00-18:00
Treppe, Foyer, Fahrstuhl, Etagen, Ausstellungseinheiten uneingeschränkt behindertengerecht. Behinderten-WCs.

Anfahrt


Anzeige