32. Norddeutscher Ostermarkt im Museum für Völkerkunde

Märkte & Flohmärkte

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 09.03.2016)

Das Museum für Völkerkunde in Hamburg veranstaltet vom 17. bis zum 20. März 2016 den 32. Norddeutschen Ostermarkt. Das Museum zeigt Ostereier und Osterbrauchtum aus aller Welt. Die ca. 60 Aussteller stammen aus den verschiedensten Ländern und Regionen und präsentieren am Wochenende vor Ostern traditionelles und ausgefallenes Kunsthandwerk.

Die Besucher des Norddeutschen Ostermarktes schlendern zwischen bunten Ständen mit bemalten, beperlten, glänzenden, perforierten, gefrästen, gravierten oder geschnitzten Eiern und anderen schönen Dingen aus zum Beispiel Schweden, Dänemark, den Niederlanden, der Ukraine, Mexiko und vielen Teilen Deutschlands. Damit bietet sich eine gute Gelegenheit, um eine Woche vor Ostern noch die letzten Kleinigkeiten für das Osterkörbchen zu besorgen.

In Workshops können kleine und große Besucher rund um das Thema Ostern werkeln, kleben und erzählen. Für kulinarische Vielfalt sorgen verschiedene Stände mit ländertypischen oder regionalen Köstlichkeiten und das Restaurant Okzident mit seinen arabischen Spezialitäten.

Wann?18. bis zum 20. März 2016, Do 18.00 bis 21.00 Uhr, Fr-So 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Museum für Völkerkunde
Eintritt:  nur Museumseintritt (gilt Freitag ganztägig)

Ortsinformationen

Museum für Völkerkunde Hamburg
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Telefon: 040 - 4288790

Öffnungszeiten

Di, Mi, Fr-So 10:00-18:00, Do 10:00-21:00

Barrierefreiheit

teilweise behindertengerecht

Der Besuch mit einem Rollstuhl oder ähnlichen Hilfsmitteln ist in nahezu allen Abteilungen, teilweise mit Einschränkungen, möglich. An den Aufzügen ist das Aufsichtspersonal bei Fragen bzw. der Beförderung behilflich. Zwei Behindertenparkplätze am Haupteingang Rothenbaumchaussee, ein Platz Binderstraße 14 (Seiteneingang des Museums). Rollstuhlfahrer und ihre Begleitung haben freien Eintritt!

Anfahrt


Anzeige