Hamburger First Mover ist einer der erfolgreichsten Vertreter der E-Zigaretten-Branche

Genuss

 E-Zigarette, © istock.com/PavelKant

E-Zigarette, © istock.com/PavelKant

Noch vor einigen Jahren waren E-Zigaretten als kurzweilige Modeerscheinung verschrien, die sich auf lange Sicht nicht durchsetzen würde. Doch diejenigen, die an den Erfolg der Dampfmaschinen geglaubt haben, haben Recht behalten. Mittlerweile boomt das Geschäft mit dem elektrischen Tabakzigaretten-Ersatz.

Das Dampfen soll einne kostengünstigere und weniger schädliche Alternative zu normalen Zigaretten darstellen. An der Spitze dieses jungen Marktes steht hierzulande das Hamburger Unternehmen InnoCigs.

InnoCigs vereint Hersteller und Händler unter einem Dach

Mit der stetigen Weiterentwicklung der E-Zigaretten-Technik und einer wachsenden Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung begann auch der Markt für den Handel mit E-Zigaretten zu wachsen. Der Online-Versand Mr Smoke begann 2011 mit dem Verkauf von E-Zigaretten samt Zubehör. Schnell ist der Online-Händler zu einem der größten Händler für E-Zigaretten-Bedarf in D-A-CH avanciert. Über diverse Kampagnen verbreitete sich die E-Zigarette bundesweit immer weiter.

Der Hersteller von E-Zigaretten diverser Eigenmarken ist das Hamburger Unternehmen InnoCigs. Die junge Firma besitzt also nicht nur einen der größten Online-Shops, sondern ist gleichzeitig auch einer der erfolgreichsten Großhändler hierzulande. Mittlerweile gibt es auch in Hamburg und Umgebung eine Vielzahl an Läden, in denen Kunden auch offline beraten werden können.

Angeboten werden im Shop von InnoCigs nicht nur Eigenmarken, sondern alle namhaften Produkte aus der E-Zigaretten-Branche. Damit ist InnoCigs auch international erfolgreich. Auf dem weiter wachsenden Markt erfüllt InnoCigs für die Zukunft alle wichtigen Voraussetzungen, um auch langfristig einer der ganz Großen im Geschäft zu bleiben.

Liquids lassen sich besser an die Wünsche der Kunden anpassen

Der große Erfolg von E-Zigaretten fußt vor allem auf der Vielfältigkeit und dem mittlerweile etablierteren Image des Produkts. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten wird in E-Zigaretten kein Tabak verbrannt, sondern sogenannte Liquids werden erhitzt und verdampft.

Dadurch entstehen erheblich weniger Schadstoffe als beim Verbrennen von Tabak und noch viel wichtiger für die meisten Kunden: Die Varianz an Geschmacksrichtungen ist enorm.

Die Liquids gibt es mit oder ohne den Zusatz von Nikotin. Außerdem gibt es sie mit verschiedensten Aromen, was sie für viele Nutzer so attraktiv macht. Durch die einfache Zugabe existieren mittlerweile so viele verschiedene Kreationen, sodass sich für jeden Kunden der richtige Geschmack findet.

Die meisten Kunden möchten über das Dampfen mit dem Rauchen aufhören

Besonders bei ehemaligen Rauchern erfreuen sich E-Zigaretten großer Beliebtheit, da sie oft als Sprungbrett genutzt werden, um gänzlich mit dem Rauchen aufzuhören. Eine aktuelle Umfrage von InnoCigs ergab, dass circa zwei Drittel der Befragten ehemalige Raucher seien, die nun auf die dampfende Alternative umgestiegen sind.

Die zweitgrößte Gruppe bilden Raucher, die neben normalen Zigaretten auch E-Zigaretten dampfen. Andere Gründe für den Umstieg seien vor allem finanzielle Aspekte und der starke Geruch von normalen Zigaretten.

Anzeige