Bio Company eröffnet neue Filiale in der Hoheluftchaussee

Genuss

Pressefoto

Pressefoto

Seit dem 21. September 2017 hat der Berliner Bio-Supermarktfilialist in der Hoheluftchaussee 67-69 im Stadtteil Eimsbüttel seinen vierten Markt in Hamburg geöffnet.

Für das Bio-Unternehmen, welches auch Filialen in Berlin, Brandenburg und Dresden unterhält ist es insgesamt der 54. Markt. Der mit 700 m² bislang größte  Bio Company-Markt in Hamburg bietet über 6.500 Artikel an. Dabei setzt er vor allem auf frische Waren aus der Region und ein ausgefeiltes Nachhaltigkeitskonzept. Neben einer Unverpackt-Strecke zum Selbstabfüllen werden auch Spezialitäten in einem Käsehumidor und aus der hauseigenen Wurst- und Fleischmanufaktur angeboten. 

Hoher Anteil regionaler Ware

Die Besonderheit der Bio Company ist, dass sie einen hohen Anteil regionaler Waren anbietet. In saisonalen Spitzen macht dies gut 40 Prozent des Gesamtsortiments aus. Aus der Region rund um Hamburg wird sie derzeit von gut 45 Lieferanten versorgt. So beliefert beispielsweise der Biohof Augustin die neue Filiale mit Äpfeln aus dem Alten Land. Tomaten, Gurken, Salate und Kräuter stammen von der Demeter-Gärtnerei Sannmann aus Hamburg-Ochsenwerder. Samenfeste Möhren kommen von Christiansens Biolandhof aus Schleswig-Holstein.

Die Bio Company unterstützt diesen Hof auch in der ökologischen Saatgut-Herstellung und Entwicklung samenfester Sorten durch deren Initiative Saat:gut e. V. Die neue Ernte Heidekartoffeln in unterschiedlichen Sorten stammen vom Bauckhof aus Niedersachsen. Geflügel gibt es von Schröders Bio aus Schwarzenbek, Haussalami, Wiener und Kochschinken von der hauseigenen Biomanufaktur Havelland. Frisches Brot und Backwaren liefern die Mühlenbäckerei aus Schwerin und die Hamburger Demeter-Bäckerei Bahde, dabei nicht zu vergessen: auch Franzbrötchen in der Dinkelvariante. Mixsalate und Wraps zum Mitnehmen gibt es von Blattfrisch, deren Zutaten von Höfen aus Norddeutschland stammen. Freitags und samstags locken besonders für Süßmäulchen die selbstgebackenen Torten der Bio Konditorei Eichel, diese sind auch in veganen Varianten erhältlich.

Wider den Verpackungsmüll:

 

Die neue Filiale führt auch einen begehbaren Käse-Humidor, dies ist ein speziell klimatisierter Raum für große Käselaibe und die Präsentation von vielfältigen, köstlichen Käse-Varietäten. Hier finden sich auch viele regionale Spezialitäten wie beispielsweise der Deichkäse und Hofkäse vom Backensholzer Hof, weitere sind der CréMeer, der Friesisch Blue und der Husumer. Vom Erdmannshof stammt der Krukower Käse in verschiedenen saisonalen Sorten wie Möhren Tilly, Pfeffer Senf oder Bockshornklee.


Eine Besonderheit ist auch die Fleischtheke: Die Erzeugung des größten Teils der Waren im Fleisch- und Wurstsortiment kommt vom hauseigenen Betrieb, der Biomanufaktur Havelland. Sie bietet Produkte vom Havelländer Apfelschwein oder dem Uckermärker Rind an sowie eine große Varietät im Wurst- und Schinkenbereich. Der Bistro-Bereich mit Back-Shop bietet neben Brot und Backwaren auch Salate, Suppen und warme Gerichte an. Insgesamt führt der Markt ein 100 prozentiges Bio-Sortiment mit 6.500 Produkten und ist ein zertifiziertes Bio-Fachgeschäft.

Nachhaltiger Markt: 

Die neue Filiale ist nach modernsten, ökologischen Kriterien ausgebaut und von Energieeffizienz geprägt. Durch den Einbau einer Regulierungs¬anlage kann die Abwärme der Kühlsysteme sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen genutzt werden. Damit verzichtet der Markt komplett auf eine Heizungs¬anlage und spart beim Heizen bis zu 90 Prozent Energie ein, beim Stromverbrauch bis zu 50 Prozent. Zur Energiereduktion tragen auch die Glastüren an den Frischeregalen bei, ebenso wie die durchgehende Verwendung von LED-Beleuchtung. Auch beim Ladenbau punktet die Ökologie: Das helle Kiefernholz für Regale und Ladenbauelemente stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Deutschland. Die Böden bestehen aus Naturstein und die Wände sind mit ökologischen Farben bestrichen.

Alle BIO COMPANY-Filialen sind vom BNN (Bundesverband Naturkost und Naturwaren e. V.) zertifizierte Fachgeschäfte. Dies bedeutet dass nur Lebensmittel angeboten werden, die ökologisch und ohne Gentechnik erzeugt sind, aus artgerechter Tierhaltung stammen und vorzugsweise regional bezogen werden. Der erste Laden der BIO COMPANY wurde 1999 in Berlin Charlottenburg als "natürlicher Supermarkt" gegründet. Mittlerweile führt das Unternehmen 54 Filialen im nord-östlichen Raum. Das Regionalprinzip gilt für alle Standorte: Damit soll die ortsansässige Wirtschaft gefördert, faire Preise ausgehandelt, Lieferwege kurz gehalten und eine hohe Frische gewährleistet werden.

Ortsinformationen

Bio Company
Hoheluftchaussee 67-69
20253 Hamburg

Öffnungszeiten

Mo:
8.00 bis 20.00 Uhr
Di:
8.00 bis 20.00 Uhr
Mi:
8.00 bis 20.00 Uhr
Do:
8.00 bis 20.00 Uhr
Fr:
8.00 bis 20.00 Uhr
Sa:
8.00 bis 20.00 Uhr
Der Back-Shop hat ab 07.30 Uhr geöffnet

Anfahrt


Anzeige