Komödie "Ziemlich beste Freunde" im Harburger Theater

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 04.03.2017)

Anfang 2012 kam der französische Film "Ziemlich beste Freunde" in die Kinos und sorgte für weltweite Begeisterung. Den Stoff, der auf einer wahren Begebenheit beruht, sahen allein in Deutschland mehr als neun Millionen Besucher.

Der Sozialhilfeempfänger Driss, gerade aus dem Gefängnis entlassen, bewirbt sich gezwungenermaßen auf eine Stelle als Pflegekraft bei dem querschnittgelähmten, wohlhabenden Philippe. Dieser ist beeindruckt von Driss schonungsloser Art und engagiert ihn.

Zwei Welten prallen aufeinander. Doch Driss und Philippe können eine Menge voneinander lernen und ergänzen sich vortrefflich. Philippe gewinnt seine Lebensfreude zurück und Driss beginnt zu verstehen, was es bedeutet, Verantwortung für jemanden zu übernehmen. Es entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft.

Eine Komödie von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache.

Regie: Jean-Claude Berutti
Ausstattung: Rudy Sabounghi & Katharina Heistinger
Besetzung: Hardy Krüger Jr. (Philippe), Patrick Abozen (Driss), Sarah Diener (Galeristin, Prostituierte, Eleonore), Frank Jordan (Bewerber, Antoine, Pfleger), Andrea Lüdke (Magalie)

Wann?10./11./17./18. März 2017, jeweils 20.00 Uhr, Sonntag, 19. März, 19.00 Uhr
Wo?Harburger Theater
Eintritt:ab 17,- Euro
Karten:Karten können Sie direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Harburger Theater
Museumsplatz 2
21073 Hamburg
Telefon: 040 - 428713604

Öffnungszeiten

Kassenöffnungszeiten: Di-Fr 12:00-18:00, Sa 10:00-14:00

Anfahrt


Anzeige