"Vincent will Meer" in den Hamburger Kammerspielen

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 20.01.2018)

Vincent will Meer gewann den Deutschen Filmpreis und war im Erscheinungsjahr die erfolgreichste deutsche Kinoproduktion, für die Schauspieler und Drehbuchautor Florian David Fitz mit dem Bayerischen Filmpreis für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde.

Basierend auf diesem Drehbuch ist ein Theaterstück entstanden, das mit seinen ganz eigenen Mitteln berührend, witzig und respektvoll vom Leben eines Menschen mit Handicap in den Hamburger Kammerspielen bis Donenrstag, 25. Februar 2018, erzählt.

"Die Idee zum  Film kam Fitz nach einem Fernsehbericht über einen extremen Tourette-Fall. "Ich wollte erzählen, wie so jemand es schafft, trotz allem in Frieden mit sich selbst zu leben. Darüber zu lachen sei okay, aber Vincent sollte kein Sidekick sein, der für die Gags zuständig ist, sondern als Figur mit all ihren Nöten wahrgenommen werden, welche beim Zuschauen mitunter auch richtig weh tun. Denn Vincent kann,
wie alle seine Leidensgefährten, fast alles – außer sich locker zu machen. Das ist es, was einen im Kinosessel gelegentlich verkrampfen und im nächsten Moment wieder befreit lachen lässt.

Inhalt:

Es war der letzte Wunsch von Vincents Mutter: Noch einmal ans Meer. Deshalb ist Vincent jetzt fest entschlossen, zumindest ihre Asche an die italienische Küste zu bringen.

Doch zuerst muss er aus der psychiatrischen Klinik ausbrechen, in die sein Vater ihn eingewiesen hat. Dieser steckt als aufstrebender Lokalpolitiker mitten im Wahlkampf und ein erwachsener Sohn mit Tourette-Syndrom passt nicht zum Bild des erfolgreichen Machers, den er verkörpern will.

Zusammen mit der magersüchtigen Marie und dem zwangsneurotischen Alex klaut er das Auto der Ärztin Dr. Rose und macht sich auf die Reise nach Italien. An ihre Fersen heften sich die Ärztin und der Vater – sie ist besorgt um ihre Patienten, er um seine Karriere.

Und tatsächlich stellt der Aufbruch ins Ungewisse das flüchtige Trio vor große Herausforderungen:

Alex fürchtet sich vor Bakterien, Marie vor Nahrung, und beide fürchten den Kontrollverlust. So entstehen Momente von großer Zartheit und absurder Komik, aber auch existenzieller Not.

Als Marie in ein italienisches Krankenhaus eingeliefert wird, werden die drei getrennt, doch Vincent kann den Vater und die Ärztin überzeugen, ihn für sich selbst einstehen zu lassen und in Begleitung von Alexander macht er sich auf den Weg nach Triest, um der Freundin beizustehen.

Wann?bis 25. Februar 2018
Wo?Hamburger Kammerspiele
Tickets:Tickets für "Vincent will Meer" direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Hamburger Kammerspiele
Hartungstr. 9-11
20146 Hamburg
Telefon: 040 - 44123660
Ein vorhandener Rollstuhlstellplatz kann reserviert werden, jedoch erschweren mehrere Treppenstufen den Zugang für Rollstuhlfahrer, so dass empfohlen wird zur Unterstützung eine Begleitperson mitzubringen. Behinderte erhalten vergünstigte Eintrittspreise, jedoch ist weder eine Behindertentoilette vorhanden noch gibt es Behindertenparkplätze. Für größere Rollstühle, wie Elektrorollstühle ist der Zugang überhaupt nicht möglich.

Anfahrt


Anzeige