Premiere: Tschaikowskys "Eugen Onegin" in der Hamburgischen Staatsoper

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 04.06.2019)

Am Mittwoch, 5. Juni 2019, zeigt die Hamburgische Staatsoper die Premiere von Tschaikowskys Oper "Eugen Onegin".

Eugen Onegin is coming home – könnte man sagen … Tschaikowskis Oper feierte nämlich in der Staatsoper Hamburg Deutschlandpremiere. Gut, das ist über 120 Jahre her und damals hieß das Haus noch "Stadt-Theater Hamburg", aber ein bisschen "nach Hause kommen" ist es doch. Irgendwie.

Die junge Tatjana verliebt sich in Eugen Onegin und gesteht ihm entgegen aller Konvention ihre Liebe. Als dieser vorgibt, dass die Ehe nichts für ihn sei, heiratet sie überstürzt Fürst Gremin. Nach vielen Jahren treffen sich Tatjana und Onegin wieder, aber das späte gegenseitige Eingeständnis ihrer Liebe bringt sie nicht mehr zusammen.

Das Repertoirestück in der Inszenierung von Adolf Dresen ist vorerst nur noch diese Spielzeit auf der Großen Bühne zu erleben. Der dänische Barition Bo Skovhus gibt die Titelpartie. Liang Li ist Fürst Gremin, Ruzan Mantashyan und Elena Guseva die Tatjana. Oleksiy Palchykov ist Wladimir Lenski. Ebenfalls auf der Bühne: Nadezhda Karyazina als Olga sowie Katja Pieweck, Marta Świderska, Shin Ye, Ang Du und Jürgen Sacher. Die Musikalische Leitung hat Nathan Brock.

Inszenierung: Adolf Dresen
Bühnenbild: Karl-Ernst Herrmann
Kostüme: Margit Bárdy
Choreografie: Rolf Warter

Quelle: Hamburgische Staatsoper

Wann?Premiere: Mittwoch, 5. Juni 2019, 19.00 Uhr
Vorstellungen bis 13. Juni 2019
Wo?Hamburgische Staatsoper, Großes Haus
Karten:Tickets direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Hamburgische Staatsoper - Tageskasse
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
Telefon: 040/356868

Anfahrt


Anzeige