"Tod eines Handlungsreisenden" im Thalia Theater von Arthur Miller

Theater, Oper & Ballett

Tod eines Handlungsreisenden, © Armin Smailovic

Tod eines Handlungsreisenden, © Armin Smailovic

Das Thalia Theater zeigt bis Dienstag, 12. Dezember 2017, das Stück "Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller in der Regie von Sebastian Nübling.

Der Handlungsreisende Willy Loman kann nicht mehr. Jahrelang hat er gearbeitet und sich von der Illusion tragen lassen, sich und seinem Leben eine Bedeutung geschaffen, seiner Familie, wenngleich auf Raten, ein Haus und seinen Kindern eine Zukunft gebaut zu haben. Eigentlich ein Marathonmann, fällt er plötzlich zurück im Lauf des Lebens.

Der Abstand nach vorne wird in dem Maße größer, wie die Panik wächst: nicht mehr mithalten zu können in einer an Effizienzsteigerung und Selbstoptimierung orientierten, durchökonomisierten Gesellschaft. Die Kraft der Illusion – oder auch die der guten alten Lebenslüge – kann lebenserhaltend sein, ihre Zerstörung tödlich. Willy Lomans Söhne sind beide bei Weitem nicht das geworden, was aus ihnen hätte werden können und sollen. Der alte (amerikanische) Traum, vom Menschen, der sich selber macht, ist ausgeträumt.

Regie: Sebastian Nübling. Bühne: Evi Bauer. Kostüme: Amit Epstein: Musik: Lars Wittershagen. Dramaturgie: Julia Lochte. Darsteller: Kristof Van Boven, Sebastian Rudolph, Tim Porath, Rafael Stachowiak, Alicia Aumüller und Marina Galic.

Premiere:1.,2. und 12. Dezember 2017, jeweils 20.00 Uhr
Wo?Thalia Theater
Tickets:Karten für "Tod eines Handlungsreisenden" direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Thalia Theater
Alstertor 1
20095 Hamburg
Telefon: 040 - 32814444

Anfahrt


Anzeige