Op Düvels Schuuvkoor (Verteufelte Zeiten) – im Ohnsorg-Theater

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 03.08.2016)

Das Ohnsorg-Theater startete am 21. August 2016 mit der Eröffnungspremiere von "Op Düvels Schuuvkoor" (Verteufelte Zeiten) in die neue Speilzeit.

Knecht Jan Spin und Magd Taline bewirtschaften den Herkenshof mit Unterstützung des Flüchtlingsmädchens Marie. Jungbauer Heiko Herkens, aus dem Zweiten Weltkrieg heimgekehrter Frauenschwarm, brennt lieber heimlich Schnaps, macht Schwarzmarktgeschäfte und treibt sich mit der leichtlebigen Helga herum, der Tochter des Dorfpolizisten Fied Hillmer. Es schert den charmanten Schwerenöter Heiko wenig, dass er so "op Düvels Schuuvkoor" fährt. Helga würde ihn gern heiraten, allerdings steht ihr der Sinn nicht gerade nach Arbeit, schon gar nicht in der Landwirtschaft. Als Gendarm Hillmer eine Totalrevision ankündigt, verlegen Heiko und Jan die Schwarzbrennerei kurzerhand in den Alkoven, den sie durch einen präparierten Schrank betreten können. Nun kann das Geschäft mit dem "selbst Gebrannten" im großen Stil aufgezogen werden. Unterdessen droht der Hof jedoch völlig zu verkommen.

Karl Bunjes Komödie, ein Klassiker des Ohnsorg-Theaters, gibt auf köstliche Weise Einblick in die Nöte und den Erfindungsreichtum plietscher Bauern in der Nachkriegszeit.

Wann?Aufführungen bis 1. Oktober 2016
Wo?Ohnsorg Theater, Großes Haus
Tickets:Karten für "Op Düvels Schuuvkoor" im Ohnsorg-Theater direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Ohnsorg-Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
20099 Hamburg
Telefon: 040 - 3508030
3 Rollstuhlplätze

Anfahrt


Anzeige