Hamburg wird pink kooperiert mit Privattheatertagen

Theater, Oper & Ballett

Privattheatertage, Logo

Privattheatertage, Logo

Wenn in Hamburg vom 11. bis 23. Juni 2019 die nunmehr achten Privattheatertage stattfinden, ist die Initiative "Hamburg wird pink" erstmalig als Kooperationspartner mit dabei. Im Verlauf des Theaterfestivals werden an ganz unterschiedlichen Orten verschiedene pinkfarbene Aktionen stattfinden, um auf die Kooperation zwischen den Theatermachern und der Initiative für mehr Brustkrebsbewusstsein aufmerksam zu machen. Dabei steht die Signalfarbe Pink nicht nur international für die Krankheit, sondern – Kulturliebhaber in Hamburg wissen es – auch für die Privattheatertage, deren Markenauftritt in Magenta gehalten ist.

"Auch in diesem Jahr werden im Festivalzeitraum die besten Produktionen der deutschen Privattheaterszene auf Bühnen im ganzen Stadtgebiet zu sehen sein", so Axel Schneider, Leiter der Hamburger Kammerspiele und Festival-Chef. "Mit unserer Arbeit möchten wir immer auch gesellschaftlich relevante Themen in den Fokus rücken und Brustkrebs ist eine weitverbreitete Krankheit in Deutschland. Daher helfen wir gerne, diesem wichtigen Thema Gehör zu verschaffen."

"Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit Elena und Mathieu Carrière zwei prominente Hamburger dafür gewinnen konnten, unser Vorhaben zu unterstützen, auf die besseren Heilungschancen durch Früherkennung aufmerksam zu machen."

Quelle: hesse und hallermann PR

Wann?

11. bis 23. Juni 2019

Wo?verschiedene Theater in Hamburg
Programm:Hier das gesamte Programm anschauen.

Anzeige