Die Kunstwellen im Lichthof Theater

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 28.12.2019)

Zusammen mit dem Sounddesigner Konstantin Bessonov und dem Visual Artist Jörn Plaß entwirft die Performerin Maria Isabel Hagen eine künstliche Strandatmosphäre. Genau das Richtige, um über menschliche Sterblichkeit und Unvergänglichkeit von Plastik am 31. Januar, 1. und 2. Februar 2020 im Lichthof Theater zu philosophieren.

Schon immer wollten Menschen den Tod überlisten. Mit lauter Tricks versuchen wir den Moment so weit wie möglich hinaus zu schieben, jedoch sind wir nach wie vor sterblich. Anders sieht es mit Kunststoff aus, der in zufälligen Experimenten vor ca. hundert Jahren entdeckt wurde. Heute begegnet uns Kunststoff überall. Plastik, dass nicht verrotten kann, bereitet allerhand Probleme.

In Die Kunststoffwellen blicken die beiden Performer Hagen und Bessonov auf die Entstehungsgeschichte des Kunststoffs und in die möglicherweise dystopische Zukunft, die das Material für uns bereit hält. Gleichzeitig wird Bilanz gezogen: Wie unsterblich ist die Menschheit heute schon und was erwartet uns, wenn der Schritt gelingen sollte? Wie würde eine Gesellschaft aussehen, in der Menschen nicht mehr sterben? Einmal unsterblich, würde man sich noch trauen, ein Abenteuer einzugehen? Hagen und Bessonov gehen diesen Fragen nach, sinnieren, philosophieren, verstricken sich in Gedankenexperimenten und vermischen künstliche sowie natürliche Klänge zu einem fortlaufenden Klangkonzert. Virginia Woolfs Roman "Die Wellen" liefert die Inspiration für die künstliche Strandatmosphäre, die zum Nachdenken, Reflektieren und gemeinsamen Erleben einlädt.

Der bildende Künstler und Visual Artist Jörn Plaß ergänzt und bereichert die Performance mit Luftskulpturen aus der mittlerweile synonym für alles Üble gewordenen Plastiktüte. Die Plastiktüten-Gebilde entwickeln, aufgepumpt mit Luft, ein Eigenleben. Indem sie den Bühnen- und Zuschauerraum zunehmend einnehmen, ermöglichen sie sowohl den faszinierten als auch den erschaudernden Blick auf den Kunststoff, der dann alle umgibt.

Wann?31. Januar und 1. Februar 2020, jeweils 20.15 Uhr
2. Februar 2020, 18.00 Uhr
Wo?Lichthof Theater
Eintritt:18 Euro, 12 Euro, ermäßigt 8,- Euro

Ortsinformationen

Lichthof Theater
Mendelssohnstraße 15
22761 Hamburg
Telefon: 040/85500840
Telefax: Fax 040/85500840

Anfahrt


Anzeige