Alvin Ailey American Dance Theater

Theater, Oper & Ballett

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 31.07.2017)

Nach einem ausverkauften Gastspiel im Sommer 2011 gastiert das Alvin Ailey American Dance Theater, die international erfolgreichste Tanzcompany der Vereinigten Staaten vom 15. bis 20. August 2017 erstmals wieder an der Hamburgischen Staatsoper. Das weltberühmte Ensemble aus über 30 Tänzerinnen und Tänzern wird vier Werke aus dem umfangreichen Repertoire zeigen, darunter zwei Choreografien, die zum ersten Mal in Hamburg zu sehen sind.

Ein vierteiliger Abend mit Alvin Aileys Meisterwerk Revelations

Im Zentrum des Programms steht Alvin Aileys Meisterwerk Revelations. Der Klassiker aus dem Jahr 1960 führt tief in den Süden Amerikas und zelebriert das afroamerikanische Erbe in Bildern von zeitloser Schönheit und Eleganz. Zudem wird die Company erstmals in Hamburg Ronald K. Browns Choreografie Open Door sowie Piazzolla Caldera von Paul Taylor zeigen. Der Abend wird durch das gefeierte Solo Takademe von Company-Chef Robert Battle ergänzt, welches bereits beim letzten Gastspiel in der Hamburgischen Staatsoper zu erleben war.

Das Programm an der Staatsoper Hamburg:

Open Door Choreografie: Ronald K. Brown (2015):

Reisen nach Kuba sind die Inspirationsquelle für Ronald K. Browns Open Door, einer Choreografie für zehn Tänzerinnen und Tänzer. Zur pulsierenden Musik des Afro Latin Jazz Orchestra spannt sich der Bogen von der feurigen Salsa bis zu den Riten um den Santería Gott Elegba. Browns feines Gespür für die Melange von Modern Dance und westafrikanischen Idiomen konnten die Zuschauer in Deutschland und der Schweiz bereits 2014 mit Grace kennen lernen.

Piazzolla Caldera Choreografie: Paul Taylor (1997):

Paul Taylor erschuf mit Piazzolla Caldera eine leidenschaftliche Hommage an den Tango: Ein schummriger Club ist der Schauplatz für knisternde Duette und Trios, für glühende Begegnungen zwischen Männern und Frauen, Männern und Männern, Frauen und Frauen – so spielerisch wie haltlos.

Takademe Choreografie: Robert Battle (1999):

Robert Battles Solochoreografie Takademe nutzt Humor und empordrängende Bewegung für ein kluges und temporeiches Spiel mit dem indischen Kathak-Tanz. Der rhythmische Silbengesang der jazzigen Komposition findet seine Entsprechung in klaren Formen und impulsiven Sprüngen.

Revelations Choreografie: Alvin Ailey (1960).

Sein Schlüsselwerk Revelations schuf Alvin Ailey im Alter von nur 29 Jahren. Schnell wurde das Stück für großes Ensemble zum Klassiker und unzählige Male auf der ganzen Welt gezeigt. Heute ist der Meilenstein der Tanzgeschichte einer der Höhepunkte des Company-Repertoires. Zu traditionellen Gospels wie "Wade in the Water" und "Rocka My Soul in the Bosom of Abraham" führt das Meisterwerk tief in den Süden Amerikas und zelebriert das afroamerikanische Erbe in Bildern von zeitloser Schönheit und kraftvoller Eleganz.

Hier ein Kurztrailer zum Programm in Hamburg: https://www.youtube.com/watch?v=JKqEa4iNJjo

Wann?15. bis 20. August 2017

Wo?

Staatsoper
Tickets:Karten für das  Alvin Ailey American Dance Theater können direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Hamburgische Staatsoper GmbH
Große Theaterstr. 25
20354 Hamburg
Telefon: 040 - 35680
Im Zuschauerraum (Parkett) gibt es bei jeder Opernaufführung 4, bei jeder Ballettaufführung 2 Rollstuhlfahrerplätze, der Preis für diese Plätze beträgt 10,- Euro. Das Opernhaus ist mit einem Fahrstuhl ausgestattet, der bis in den 4. Rang fährt. Vor dem Opernhaus stehen in unmittelbarer Nähe zum Eingang in der Großen Theaterstraße 3 Behindertenparkplätze zur Verfügung. Zwei weitere Behindertenparkplätze befinden sich vor der Theaterkasse. Den Inhabern eines Schwerbehindertenausweises ab 80 % bietet die Hamburgische Staatsoper eine Ermäßigung von 50 % auf alle Kartenpreise an. Bei Inhabern eines solchen Ausweises, die einen Anspruch auf eine Begleitperson haben, gewährt die Oper diesen Preisnachlass auch der Begleitung.
Tageskasse: Mo-Fr 10.00 bis 18.30 Uhr, Sa 10.00 bis 14.00 Uhr, sonn- und feiertags kein Verkauf. Abendkasse: 90 Min. vor Vorstellungsbeginn Schriftliche Bestellung ist für die gesamte Spielzeit möglich.

Anfahrt


Anzeige