Vortrag über das Wikinger Museum Haithabu

Lesungen, Vorträge & Slams

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 16.09.2019)

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert am Donnerstag, 26. September 2019, einen neuen Vortrag in der Reihe "Schaufenster der Geschichte". Diesmal wird Ute Drews, Leiterin des Wikinger Museums Haithabu, über den wikingerzeitlichen Handelsplatz und die archäologische Ausgrabungen rund um den Platz berichten.

Wie haben die Menschen im Frühmittelalter gelebt? Das Wikinger Museum Haithabu gibt den Besuchern seit über 20 Jahren vielfältige Antworten auf diese Frage. Und seit mehr als hundert Jahren finden an diesem wikingerzeitlichen Handelsplatz archäologische Ausgrabungen statt. Neben den Siedlungsstrukturen wurde ein breites Spektrum an archäologischen Funden geborgen – vom hölzernen Löffel bis zum wikingerzeitlichen Langschiff.

Die Unesco hat den wikingerzeitlichen Handelsplatz und das Grenzbauwerk Danewerk 2018 sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Die Referentin wird berichten, wie das Museum mit Originalfunden, Modellen und modernen Medien die Welt der Wikinger vor den Augen der Besucher wiederaufleben lässt.

Ausblick: Die Vortragsreihe geht am Donnerstag, 31. Oktober 2019, weiter mit einem Vortrag zur Harburger Stadtgeschichte. Dipl. Ing. Architekt Christoph Schwarzkopf vom Denkmalschutzamt wird über "Neues Bauen in Harburg in den 1920ern Jahren" sprechen.

Weitere Vortragstermine und Informationen unter www.amh.de.

Quelle: Archäologisches Museum Hamburg

Wann?Donnerstag, 26. September 2019, 18.00 Uhr
Wo?Archaeologicum des Archäologischen Museums Hamburg
Eintritt:4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

Ortsinformationen

Archäologisches Museum Hamburg
Harburger Rathausplatz 5
21073 Hamburg
Telefon: 040 - 428712497

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-17:00
Der Zugang ist für Rollstuhlfahrer über Rampen und einen Fahrstuhl möglich. Teilweise Fahrstühle (nicht in allen Häusern). Behinderten-WC nicht in allen Häusern.

Anfahrt


Anzeige