Peter Sloterdijk zu Gast im FAQ-Room am SchauSpielHaus

Lesungen, Vorträge & Slams

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 13.12.2016)

Gemeinsam mit dem Kulturwissenschaftler Manfred Osten stellt Peter Sloterdijk am Donnerstag, 15. Dezember 2016, seinen neuen Roman "Das Schelling-Projekt" im SchauSpielHaus vor.

Eine in die Jahre gekommene Fünferbande, drei Männer, zwei Frauen, stellt bei einer Bonner Institution den Antrag auf Förderung des Projekts "Zwischen Biologie und Humanwissenschaften: Zum Problem der Entfaltung luxurierender weiblicher Sexualität auf dem Weg von den Hominiden-Weibchen zu den Homo-sapiens-Frauen aus evolutionstheoretischer Sicht mit ständiger Rücksicht auf die Naturphilosophie des Deutschen Idealismus".

Seit der Spielzeit 2015–16 wird im "FAQ-Room" den politischen, sozialen und philosophischen "frequently asked questions" unserer Zeit nachgegangen. In Vorträgen, Podiums-Diskussionen, Lecture Performances und Filmpräsentationen diskutierten Gäste wie Slavoj Žižek, Alexander Kluge oder Jenny Erpenbeck Konflikte und unbequeme Fragen der Gegenwart. Präsentiert werden Inszenierungen aktueller, politischer Texte wie Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung" oder im Januar 2017 Ayad Akthars neues Stück "The Who and the What" in der Regie von Karin Beier.

Wann?Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20.00 Uhr
Wo?SchauSpielHaus
Eintritt:15,- Euro, ermäßigt 9,- Euro
Karten: unter Telefon 0 40/24 87 13 oder E-Mail kartenservice@schauspielhaus.de

Ortsinformationen

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg
Telefon: 040 - 248713

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10:00-19:00


Anzeige