Erstes Rio Reiser-Festival in Hamburg!

Konzerte

Erstes Rio Reiser-Festival in Hamburg, © Plakat

Erstes Rio Reiser-Festival in Hamburg, © Plakat

Am Sonntag, 19. August 2018, findet in Hamburg das erste Rio-Reiser-Festival statt. Am Vorabend seines 22. Todestages spielen vier Hamburger Bands zu Ehren Rios im traditionsreichen Musikclub KNUST unter dem Motto: "Eine Sommernacht mit Rio".Das "Komitee für Unterhaltngskunst" ist Veranstalter dieses Festivals. Die Hamburger Band wird mittlerweile von der Presse als "mit Abstand beste Band, die die Songs von Rio singt" oder als "legitime Erben Rios" bezeichnet.

Sänger Christian Rudolf spielt Rio Reiser und die "Scherben" mit einer Leidenschaft und Authentizität, wie man es außer von Rio selber noch nicht gehört hat. Alles klingt neu und berührend, kraftvoll und aktuell.

Die Songtexte von Rio Reiser sind legendär und aktuell. Denn Unrecht und Gewalt, Machtgebaren und Krieg beherrschen noch immer das Tagesgeschehen. Die geistreichen Lieder von Rio und seine unbeugsame Persönlichkeit haben nichts von ihrer Faszination und Gültigkeit verloren. Umso mehr, weil Rios Vermächtnis bis heute lebendig gehalten wird: von dem Schauspieler und Sänger Christian Rudolf und dem "Komitee für Unterhaltungskunst". In den fünf Musikern leben Rios Aufrichtigkeit und Überzeugungskraft weiter, seine Geradlinigkeit und Charakterstärke, sein Feingefühl und seine Widerspenstigkeit.

Dazu lädt das KOMITEE musikalische Gäste ein, die in ihrer großen Musikalität sehr unterschiedlich sind, die aber alle eines gemein haben: sie können mit Sprache umgehen und schaffen ganz eigene persönliche Geschichten, Bilder, Stimmungen und Dialekte. Das macht sie ebenso zu Erben von Rio, denn seine Leidenschaft, sein Leiden, seine Liebe und der Schmerz verdichteten sich in seinen Songs zu bewegender Musik.

Martin Oberleitner: Oberleitner hat viele Geschichten zu erzählen – lustige und traurige, nachdenkliche und sozialkritische. Er singt dabei auf deutsch – mit österreichischem Dialekt oder auch (fast) ohne! Mal rockig und mal verträumt am Klavier.

Norma: Hochdeutsch, Plattdeutsch, Friesisch – NORMA hat gleich drei Sprachen in ihrem Repertoire. Als eine Art musikalische Geschichtenerzählerin präsentiert die nordfriesische Sängerin NORMA ihre Lieder voller schöner Melodien, eingängigen Refrains und lebhaften Bildern. Direkt, norddeutsch und sehr persönlich.

Robin Zabel: Deutschsprachiger bewusster Pop mit klarer, kraftvoller Stimme. Robins Herz schlägt unaufhörlich zwischen Kirchenmauern und Clubtüren. Einer, der glaubt und zweifelt. Einer, der hofft und auf der Jagd nach dem Guten ist. Davon erzählt Robins Musik. Sein erstes Album erscheint im Oktober 2018.

Komitee für Unterhaltngskunst: Rudolf und sein Komitee laden in den Hamburger Musikclub ein. Die Bandmitglieder: Christian Rudolf – Gesang, Michael Rode – Gitarre, Karlo Buerschaper – Bass, Christoph Meyer-Janson – Tasten und Björn Kempcke- Schlagzeug.

Wann?Sonntag, 19. August 2018, 20.00 Uhr
Wo?Knust
Eintritt:VVK 13,- Euro, AK 15,- Euro

Ortsinformationen

Knust Gastronomie Betriebs GmbH
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg
Telefon: 040-879762-30
Telefax: 040-879762-35

Öffnungszeiten

www.facebook.com/KnustHamburg

Anfahrt


Anzeige