Olivia Trummer mit Classical to Jazz in der Halle424

Konzerte

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 30.04.2018)

Olivia Trummer (Klavier) wird im Duo mit Jean-Lou Treboux (Vibraphon) am Freitag, 18. Mai 2018, in der Halle424 zu Gast sein. Es ist Olivias erstes Konzert in Hamburg in dieser Besetzung, mit der sie ihr Programm CtoJ – Classical to Jazz – vorstellt. Damit kommen sowohl Klassik- als auch Jazzfans auf ihre Kosten.

Olivia Trummer (Piano)

Olivia Trummer ist eine Pianistin und Vokalistin, die durch ihre individuelle Mixtur aus Eigenkompositionen, Jazz und Klassik unter anderem schon zu Konzertauftritten in die Carnegie Hall (NYC), zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen sowie nach Schloss Elmau eingeladen wurde. Olivia studierte an der Musikhochschule in Stuttgart und der Manhattan School of Music in New York sowohl Jazzklavier wie auch klassisches Klavier.

Mit ihrem außergewöhnlich breit gefächerten musikalischen Spektrum hat die Musikerin zahlreiche Preise und Stipendien gewonnen (z. B. fünf Bundespreise bei "Jugend musiziert", Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg 2010, Stipendium der Bruno-Frey-Stiftung 2010, Jazzpreis Ingolstadt 2014, Stipendiatin des "stART"-Programms von Bayer Kultur 2016).

Olivia hat unter anderem mit der NDR Big Band, mit Kurt Rosenwinkel, Jimmy Cobb, Matt Penman, Obed Calvaire, Wolfgang Haffner, Bodek Janke, Martin Gjakonovski, Jean-Lou Treboux, Sebastian Studnitzky, Johannes Lauer und Matthias Schriefl zusammengearbeitet.

Jean-Lou Treboux (Vibraphone)

Der junge Schweizer Vibraphonist und Komponist Jean-Lou Treboux (27) begann im Alter von 4 Jahren Schlagzeug und Percussion zu lernen. Schon einige Jahre später begann er mit dem Studium des Jazz-Vibraphon, an dem er die Verbindung von melodischen mit rhythmischen Elementen schätzt. Bereits mit 16 wurde er zum Jazz Konservatorium von Lausanne (HEMU) zugelassen wo er einen Master Abschluss in Jazz Performance machte (2011). Während seines Studiums absolvierte er viele Meisterklassen mit großen Musikern, aber es war die Begegnung mit dem Vibraphonisten Steve Nelson, die ihn am meisten beeinflusste und der sein wichtigster Mentor wurde.

Mit seiner ersten eigenen Band, der Jean-Lou Treboux Group, spielte Jean-Lou seine ersten eigenen Alben ein, trat bei den wichtigsten Schweizer Jazz Festivals (Schaffhausen und Cully) auf und wurde vielfach ausgezeichnet. Er verbrachte 3 Jahre in New York, wo er neue Inspirationen suchte und fand. Hier studierte er u. a. mit Bill McHenry. 2013 wurde Jean-Lou außerdem für das European Jazz Orchestra  ausgewählt, mit dem er mehrere Wochen durch Europa und die Türkei tourte.

Seit seinem ersten professionellen Auftritt mit gerade mal 16 Jahren, hat Treboux schon auf vielen Festivals und in den einschlägigen Jazz Clubs auf der ganzen Welt gespielt und mit vielen Großen der Jazz Szene auf der Bühne gestanden. Er lebt derzeit in Barcelona.

CtoJ – Classical to Jazz

Auf ihrem aktuellem, dem sechstem, Album "C2J – Classical to Jazz" mit dem Vibraphonisten Jean-Lou Treboux besinnt sich Olivia auf ihre musikalischen Wurzeln und ihre klassische Klavierausbildung bei der sie von früher Kindheit an lernte, Musik übers Gehör zu erfassen. In diesem Projekt beweist Olivia Trummer, dass sich Gegensätze nicht nur anziehen, sondern sich auch hervorragend ergänzen können.

Die Pianistin und Komponistin ist nicht die erste, die sich der Herausforderung stellt und zwei scheinbar so widersprüchliche Genres wie Klassik und Jazz zusammenbringt. Aktiv stellen sich Musiker beider Lager immer wieder die Frage, wie man die weiten Spannungsbögen, den kultivierten Anschlag, den Nuancenreichtum aus der Klassik mit der Spontaneität, der Freiheit und rhythmischen Energie des Jazz verbinden kann. So wendet sich Olivia Trummer einigen Werken der großen Meister Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Dominico Scarlatti zu und lässt daraus neue Kompositionen entstehen.

Als kongenialer Partner in diesem Projekt steht ihr der Schweizer Vibraphon-Virtuose Jean-Lou Treboux zur Seite. Trümmer nimmt die klassischen Werke intuitiv auseinander und brütet sorgfältig über den musikalischen Vorlagen für das Duo. Auf das dabei entstandene Ergebnis reagiert Treboux wiederum spontan und lässt instinktiv seine eigenen Ideen einfließen. So lösen Olivia Trummer und Jean-Lou Treboux in ihrer ganz eigenen Art das Mieder der Klassik und zelebrieren musikalische Eleganz und Feinheit mit bestechender Leichtigkeit und einer Prise Humor – denn dass die beiden mit einer gehörigen Portion Spaß dabei sind, kann man deutlich hören.

Wann?Freitag, 18. Mai 2018, 20.00 Uhr
Wo?Halle424
Tickets:Tickets für Olivia Trummer mit Classical to Jazz direkt hier bestellen.

Ortsinformationen

Halle 424
Stockmeyerstr. 43
20457 Hamburg
Telefon: 040 - 66976255

Anfahrt


Anzeige