Hamburger Camerata in der Laeiszhalle

Konzerte

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 14.04.2019)

Bühne frei für das Violoncello und seinen Meister, den diesjährigen "Artist in Residence" der Hamburger Camerata, Jens Peter Maintz. Der Virtuose wird am Donnerstag, 25. April 2019, in der Laeiszhalle nicht nur als Solist fungieren, sondern auch die musikalische Leitung des Konzerts übernehmen. Als Cellist präsentiert er sich mit Witold Lutoslawskis emotionalen "Grave" und mit Tschaikowskys hochvirtuosen "Rokoko-Variationen", einem technischen Olymp für jeden Cellisten.

Neben diesen solistischen Werken hat Jens Peter Maintz zwei Kammermusikwerke ausgewählt, die im Konzert in Fassungen für Streichorchester erklingen: Mozarts lebhaftes Divertimento D-Dur für Streichquartett und das elegische Sextett G-Dur von Johannes Brahms, dessen sinfonische Züge gerade in der Streichorchester-Fassung deutlich hervortreten.

Freuen Sie sich auf einen wunderbar vielseitigen Konzertabend mit Lutoslawski, Mozart, Tschaikowsky und Brahms – und gönnen Sie sich darüber hinaus noch einen weiteren Musikgenuss zur Einstimmung: Schon um 19.00 Uhr spielt das Schulorchester der Sophie-Barat-Schule unter der Leitung von Bernd Achilles Werke aus dem Orchester-Repertoire, zwei Schüler des Abiturjahrgangs 2019 übernehmen die Moderation. Schenken Sie dem Nachwuchs Gehör, es lohnt sich.

Quelle: Hamburger Camerata

Wann?Donnerstag, 25. April 2019, Vorkonzert 19.00 Uhr, Hauptkonzert 20.00 Uhr
Wo?Laeiszhalle (großer Saal)
Eintritt:39,-/35,-/29,-/18,-/11,- Euro zzgl. VVK-Gebühr
Karten:Tickets telefonisch unter 040 / 455 802 oder direkt hier online bestellen. 

Ortsinformationen

Laeiszhalle Hamburg
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Telefon: 040 - 357666211

Anfahrt


Anzeige