Elbphilharmonie Saison 2019/20 – Beste Musik für ein Millionenpublikum

Konzerte

Elbphilharmonie Eröffnung, © Ralph Larmann

Elbphilharmonie Eröffnung, © Ralph Larmann

Mit über 2 Millionen Konzertgästen und rund 10 Millionen Besuchern auf der Plaza seit der Eröffnung im Januar 2017 geht die Elbphilharmonie mit einem äußerst reichhaltigen und vielfältigen Programm in die Konzertsaison 2019/20. Erneut sind rund 380 Konzerte (von insgesamt rund 1.250 Veranstaltungen in Elbphilharmonie und Laeiszhalle) im Großen Saal der Elbphilharmonie geplant, dessen Auslastung nach wie vor bei praktisch 100 Prozent liegt.

Generalintendant Christoph Lieben-Seutter präsentierte die Schwerpunkte der Eigenveranstaltungen der beiden Häuser. Den Anfang macht gleich im Oktober das Festival "Britain Calling", in dessen Zentrum vier Konzerte unter der Leitung von Mirga Gražinytė-Tyla stehen, der charismatischen Chefdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra. Sechs hochkarätig besetzte Aufführungen von Opern und Oratorien Georg Friedrich Händels bilden klanglich und historisch die Balance zu facettenreichen, mehrteiligen Komponistenporträts von Iannis Xenakis, Mieczysław Weinberg, Eva Reiter und Sofia Gubaidulina sowie von Unsuk Chin, der Residenzkomponistin des NDR Elbphilharmonie Orchesters, dessen neuer Chefdirigent Alan Gilbert zur Saisoneröffnung sein Amt antreten wird.

Anlässlich seines 250. Geburtstags erklingen komplette Werk-Zyklen Ludwig van Beethovens in der Elbphilharmonie durch Igor Levit, Sir András Schiff, die Wiener Philharmoniker unter Andris Nelsons und das Quatuor Ébène; ergänzt werden sie durch zwei Beethoven-Akademien nach historischem Vorbild und einen von Jordi Savall verantworteten Sinfonien-Zyklus in der Laeiszhalle.

Das Royal Concertgebouw Orchestra, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Wiener und Berliner Philharmoniker sowie das London Symphony Orchestra führen eine Riege von über 40 internationalen Top-Orchestern an, die im Lauf der Saison zu teils mehrtägigen Gastspielen in der Elbphilharmonie anreisen.

Weitere Festivals befassen sich mit der vielfarbig schillernden Musik der "Seidenstraße" und der Wiener Musikszene abseits der Klassik ("Ganz Wien"). Der französische Dirigent François-Xavier Roth gastiert mit drei unterschiedlichen Orchestern. Den "Reflektor" gestaltet diesmal Manfred Eicher, Gründer und Chef des Labels ECM. Zudem gibt es Lieder- und Orgelabende sowie Kammermusik und Klavier-Recitals, viel Jazz, Weltmusik und Elektronik mit herausragenden Interpreten und Programmen. Mit einem gewohnt umfangreichen Education-Angebot folgt die Elbphilharmonie überdies weiterhin ihrer Bestimmung als "Haus für alle".

Quelle: HamburgMusik gGmbH

Anzeige