Amigo The Devil live im Hard Rock Cafe

Konzerte

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 13.12.2018)

Im Rahmen seiner ersten Europatour wird der nordamerikanische Folk-Sänger Amigo The Devil auch sein Deutschland-Debüt feiern. Der 30-Jährige aus Miami/Florida hat deshalb drei exklusive Club-Shows hierzulande angekündigt, bei denen er sein neu erschienenes Album "Everythingh Is Fine" (The Regime/Membran) vorstellen wird. Amigo The Devil (aka Danny Kiranos) tritt in Hamburg am Mittwoch, 19. Dezember 2018, im Hard Rock Cafe Hamburg auf.

Danny Kiranos, besser bekannt als Amigo The Devil, ist ein seltenes Exemplar seiner Zunft: Er schreibt und singt über Massenmörder, Pyromanen, Selbstmörder oder Lügner und seine eigenen Weltuntergangsfantasien. Damit hat der 30-Jährige aus Florida nicht nur Folk – oder Country-Puristen und Rock-/Heavy Metal-Fans gleichermaßen herausgefordert, sondern sich in den USA mit seinem morbiden, seltsam romantischen "Monster Folk" eine treue Fangemeinde erspielt. Sollte man jemals in einen prall gefüllten Konzertsaal kommen, in dem eine gut angetrunkene Menge "I hope your husband dies" singt, befindet man sich wahrscheinlich in einem Konzert von Amigo The Devil. Die LA Weekly schrieb einmal treffend. "Rufen sie sich den schwärzesten Johnny Cash ins Gedächtnis und dazu Father John Misty, während er Gräber auf dem Hollywood Forever Cemetery exhumiert."

Nur mit seiner Stimme und Banjo oder Akustikgitarre bewaffnet, steht er auf der Bühne und ist damit so ganz anders als das, was man sonst von Singer/Songwriter- oder Folk-Shows gewohnt ist. Voll makabrer Mitsing-Teile, einer guten Portion Humor und Songs, die tief in der Tradition des gesungenen Geschichtenerzählens verwurzelt sind, macht er seine grimmigen Themen für Fans aller Genres zugänglich.

"Ich bin es satt zu sehen, dass die Leute das, was sie fühlen, verkomplizieren oder, schlimmer noch, ignorieren", sagt Danny/Amigo, befragt nach dem Hauptthema seines neuen Albums, das den ironischen Titel "Everything Is Fine" trägt. Es wurde von Ross Robinson (Korn, Glassjaw, At The Drive In) produziert, Schlagzeuger Brad Wilk (Rage Against The Machine, Audioslave, Prophets Of Rage) ist Gastmusiker.

Aufgenommen wurde es in den Valentine Studios in LA, einer Zeitkapsel, die seit den 70er Jahren unberührt blieb und über das originale Equipment und eine authentische Atmosphäre verfügt. Alles wurde live und direkt auf Tape aufgenommen, gemixt und gemastert, "Amigo The Devil begann als Outlet für eine Art von brutaler Ehrlichkeit, mit der die Leute sich unwohl fühlen. Ich habe ihnen zugehört, in einer Bar, beim Abendessen, in irgendwelchen Behörden. Sogar in der Musik tänzeln die Menschen mit Metaphern um die dunklen Gedanken herum. Mir war es wichtig: Es muss einfach, direkt und ehrlich sein."

Wann?Mittwoch, 19. Dezember 2018, 20.00 Uhr
Wo?Hard Rock Cafe
Eintritt:frei

Ortsinformationen

Hard Rock Café
Bei den St.Pauli-Landungsbrücken 5
20359 Hamburg
Telefon: 040 - 30068480

Öffnungszeiten

Mo-Do 12:00-24:00, Fr, Sa 12:00-01:00, So 12:00-24:00

Preise

Preis für ein Hauptgericht 9,- Euro - 22,- Euro

Zahlungsweise

Visa; Mastercard; Amex

Anfahrt


Anzeige