XIII. cinefest

Kino

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 01.11.2016)

Das cinefest 2016 vom 19. bis 27. November 2016 beschäftigt sich mit den Karrieren von Drehbuchautoren und Schriftstellern, die aus politischen oder rassistischen Gründen ins Exil vertrieben wurden, vor allem aus Nazi-Deutschland. Selbst erfolgreiche Autoren hatten es schwer, in einer fremdsprachigen Umgebung ihre gewohnte Arbeit fortzusetzen. Ihr vielfach zur Kunst entwickeltes Handwerkzeug, der differenzierte Umgang mit der Muttersprache und ihren kulturellen Traditionen galten nichts mehr. Einigen gelang der Wechsel auf den Regie-Stuhl oder hinter den Produzenten-Schreibtisch, so z. B. Billie/Billy Wilder, Hermann Kosterlitz/Henry Koster. Der in Hamburg geborene Felix Joachimson machte als Felix Jackson in den USA mit Musical-Drehbüchern und als Fernsehproduzent Karriere.

Beim cinefest werden Produktionen gezeigt, die vor, während oder nach einem Exil in wechselnden Sprachräumen entstanden und stellt sie in einen kulturhistorischen Zusammenhang. Teil der Veranstaltung ist der 29. Internationale Film historische Kongress vom 24. bis 26. November 2016, Anmeldung erforderlich, bei dem Aspekte des Themas in Vorträgen und Diskussionen vertieft werden. Alle Filmvorführungen werden durch fachkundige Einführungen begleitet.

7. November bis 2. Dezember 2016: Begleitausstellung zum Cinefest

In der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg
Hühnerposten 1 (Eingang Arno-Schmidt-Platz)
Montag bis Samstag, 11.00 bis 19.00 Uhr, Eintritt frei
In der Begleitausstellung werden einzelne Filme und Schwerpunktthemen des cinefest-Programms vorgestellt sowie mit Fotos und Dokumenten illustriert. Ergänzt wird das Angebot durch eine Präsentation mit Büchern, DVDs und Blu-rays aus dem reichen Bestand der Bücherhallen Hamburg.

Programm

Sonnabend, 19. November 2016:

Eröffnungsgala mit Gästen und Verleihung des Reinhold Schünzel-Preises für Verdienste um das deutsche Film-Erbe.
19.30 Uhr: DAS LIED VOM LEBEN
Kommunales Kino Metropolis

Sonntag, 20. November 2016:

14.30 Uhr: Deep End
Kommunales Kino Metropolis

16.30 Uhr: Bílá Nemoc (Die weiße Krankheit)
Kommunales Kino Metropolis

19.00 Uhr: 49th Parallel
Kommunales Kino Metropolis

21.30 Uhr: Blonder Tango
Kommunales Kino Metropolis

Montag, 21. November 2016:

17.00 Uhr: Das hässliche Mädchen
Kommunales Kino Metropolis

19.00 Uhr: Lebewohl, Fremde
Kommunales Kino Metropolis

21.00 Uhr: Abdul The Damned
Kommunales Kino Metropolis

Dienstag, 22. November 2016:

17.00 Uhr: Der Mann, der seinen Mörder sucht
Kommunales Kino Metropolis

18.30 Uhr: Das Leben von Adolf Hitler
Kommunales Kino Metropolis

21.15 Uhr: Invisble Agent
Kommunales Kino Metropolis

Mittwoch, 23. November 2016:

16.30 Uhr: Obchod na Korze (Der Laden auf dem Korso)
Kommunales Kino Metropolis

19.30 Uhr: Aus der Ferne Sehe ich dieses Land
Kongress-Eröffnung mit Gästen und Verleihung der Willy Haas-Preise
Kommunales Kino Metropolis

Cine-Forum

22. und 23. November 2016 in der Zentralbibliothek der Öffentlichen Bücherhallen, Eingang Arno-Schmidt-Platz
Gespräche mit Interessierten und Fachleuten, Eintritt frei.

Dienstag, 22. November 2016:

14.00 bis 16.00 Uhr: Das virtuelle Archiv
Online-Präsentation von Filmarchiven und -museen. Welche Mittel nutzen Filmarchive und -museen, sich online zu präsentieren, z.B. mit Streaming-Angeboten und virtuellen Ausstellungen? Wie könnte ein zukünftiges Online-Archiv aussehen?

Mittwoch, 23. November 2016:

14.00 bis 16.00 Uhr: Filme machen im Exil. Chancen und Hürden für geflüchtete Filmschaffende in Deutschland
Filmmacher und Projekt-Leiterinnen diskutieren über die Chancen und Hindernisse, die sich den Filmschaffenden unter den heutigen Geflüchteten in Deutschland bieten.

Donnerstag, 24. November 2016:

14.00 Uhr: Nie wieder Liebe
Kommunales Kino Metropolis, Seniorenkino

17.00 Uhr: Kleine Mutti
Kommunales Kino Metropolis

19.00 Uhr: Special Event – Peliculas Escondidas. Un viaje entre el exilio y la memoria (Verlorene Filme. Eine Reise vom Exil zur Erinnerung)
Kommunales Kino Metropolis

21.15 Uhr: Ergens in Nederlan
Kommunales Kino Metropolis

Freitag, 25. November 2016:

17.00 Uhr:
Slatan Dudow: Ein Filmessay über einen marxistischen Künstler
Seifenblasen
Kommunales Kino Metropolis

19.30 Uhr: Special Event – Az Aranyember (Der rote Halbmond)
Kommunales Kino Metropolis

21.30 Uhr: The wife takes a flyer
Kommunales Kino Metropolis

Sonnabend, 26. November 2016:

17.00 Uhr: Du haut en bas
Kommunales Kino Metropolis

19.00 Uhr: Wissen Sie Nicht, wo Herr Kisch ist?
Kommunales Kino Metropolis

21.15 Uhr: Pastor Hall
Kommunales Kino Metropolis

Sonntag, 27. November 2016:

14.30 Uhr: Komedie om geld
Kommunales Kino Metropolis

16.30 Uhr: Ninotchka
Kommunales Kino Metropolis

19.00 Uhr: Tales of Manhattan
Kommunales Kino Metropolis

21.15 Uhr: The private life of Henry VIII (Das Privatleben Heinrichs VIII.)
Kommunales Kino Metropolis

Ab 19. November 2016 erhältlich: Katalog zum cinefest 2016
Umfangreiches Material zu den Filmen und zum Thema inkl. DVD mit dem Film Lebewohl, Fremde und Kurzfilmen.

Cinefest encore

Mittwoch, 30. November 2016:

20.00 Uhr: 40 qm Deutschland
Lichtmeß-Kino

Dienstag, 29. November 2016:

18.00 Uhr: Ergens in Nederland
Alabama-Kino

Mittwoch 30. November 2016:

18.00 Uhr: Komedie om Geld
Alabama-Kino

Samstag, 3. Dezember 2016:

14.00 Uhr: Komedie om Geld
Alabama-Kino

Sonntag, 4. Dezember 2016:

14.00 Uhr: Ergens in Nederland
Alabama-Kino

Wann?19. bis 27. November 2016
Wo?Kommunales Kino Metropolis
Eintritt:7,50,- Euro (5,- Euro für Mitglieder des Metropolis, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre). Zuschläge bei Überlänge und Musikbegleitung.
Tickets:Kartenreservierung (0 40) 34 23 53

Ortsinformationen

Metropolis Kino
Kleine Theaterstraße 10
20354 Hamburg
Telefon: 040/342353

Barrierefreiheit

Behindertengerecht

Anfahrt


Anzeige