Kinoabende im Zoologischen Museum

Kino

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 21.12.2016)

Saisonauftakt 2017! Zusammen mit dem Zoologischen Museum lädt das mobile Kino Flexibles Flimmern – Filme in Bewegung zu Filmabenden in die tolle Ausstellung im Grindelviertel ein. Neben dem Skelett eines Wales wird der Klassiker Moby Dick gezeigt. Dem Film voran gestellt ist ein kurzer Überblick über Wale in Natur, Forschung und der Ausstellung: Am Dienstag, 10. Januar 2017, übernimmt Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Wissenschaftlicher Direktor des CeNak,  die Einführung, am Mittwoch, 11. Januar 2017, Prof. Dr. Thomas Kaiser, Leiter der Säugetierabteilung, und am Donnerstag, 12. Januar 2017, Daniel Bein, Leiter der Museumspädagogik im CeNak.

Zum Film: "Moby Dick" John Huston USA 1956 116 Min.

"Es war der schwierigste Film, den ich je gemacht habe", sagte der Regisseur John Huston später über Moby Dick. Zehn Jahre wird er vorbereitet, drei Jahre dauert die Produktion, neun Monate lang wird gedreht, drei Millionen $ waren die geplanten Kosten, viereinhalb sind es am Ende. Es ist ein Kampf mit dem Stoff, mit dem Wetter, mit Warner Bros. und mit dem lieben Gott.

Der Stoff stammt von Herman Melville. Ein Roman der Weltliteratur, der als unverfilmbar gilt, weil er mythologisch und philosophisch grundiert ist, einen negativen Helden hat, der sich mit Gott misst, und nur von einem Wahnsinnigen realistisch inszeniert werden kann. Es gibt keine weibliche Sprechrolle und kein Happyend. Huston gewinnt Ray Bradbury als Coautor und Gregory Peck als Hauptdarsteller.

Er spielt den einbeinigen Kapitän Ahab, der sich mit dem Walfangschiff "Pequod" und einer bunt zusammengewürfelten Mannschaft auf den weiten Weg macht, den weißen Wal Moby Dick zu erlegen, der ihm einst ein Bein abgebissen hat. Die Fahrt wird langwierig, verschiedene Zwischenfälle steigern die Spannung, bis zum Finale.

Zum Ort: Zoologisches Museum

Das Schaumuseum ist vor allem als außerschulischer Lernort bei Schulklassen und als Ausflugsziel bei Familien sehr beliebt, wird aber auch im Rahmen der universitären Lehre intensiv genutzt. Zudem gibt es wechselnde Sonderausstellungen und Veranstaltungsreihen. Im Museum wird nur ein kleiner Teil der 10 Millionen Tiere gezeigt, die zur wissenschaftlichen Sammlung des Centrums für Naturkunde gehören.

Weitere Informationen unter: https://www.cenak.uni-hamburg.de/ausstellungen/museum-zoologie/ausstellung.html

Wann?10./11./12. Januar 2017, Einlass jeweils 19.00, Filmbeginn 20.00 Uhr
Wo?Zoologisches Museum
Eintritt:10,- Euro
Reservierungen: per Email an reservierungen@flexiblesflimmern.de 

Ortsinformationen

Zoologisches Museum
Martin-Luther-King-Platz 3
20146 Hamburg
Telefon: 040 - 428382276

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-17:00

Barrierefreiheit

teilweise behindertengerecht

Für Rollstuhlfahrer zugänglich

Anfahrt


Anzeige