33. Internationales KurzFilmFestival

Kino

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 02.06.2017)

Bei dem 33. Internationalen KurzFilmFestival Hamburg (IKFF) vom 6. bis 12. Juni 2017 werden mehr als 300 Kurzfilme aus über 40 Ländern in verschiedenen Hamburger Kinos gezeigt.

In den Zeise Kinos, dem 3001, B-Movie, Lichtmeß und dem Metropolis braut sich etwas zusammen. Eine Bastion von Cineastinnen und Cineasten aus allen Erdteilen rottet sich in den besagten Kinos und auf dem Kolbenhof zusammen. Ihre Herzen hüpfen vor Vorfreude. Ihre Haut strahlt vor künftigem Glück. Abnorm geweitete Pupillen suchen die Leinwand nach den ersten zarten Illuminationen ab, die dem eigenen kleinen Leben eine neue Richtung geben könnten. Es wird dunkel. Rascheln. Hüsteln. Anspannung. Das weiße Rechteck beginnt zu leuchten. Und da. Endlich. Die eine glasklare Einstellung, das Wort Gottes, die eine unumstößliche Verheißung zwischen all den bewegten Bildern, mit der alles wieder Sinn macht: das 33. Internationale KurzFilmFestival Hamburg.

Hunderte Kurzfilme aus aller Welt, allen Gattungen und in allen Filmsprachen. In fünf Wettbewerben zeigt das Festival, was die Filmkunstszene weltweit bewegt, denkt und schafft. In seinen Sonderprogrammen präsentiert es mit "Focus UK" das britische Kurzfilmschaffen, untersucht in "Ex Machina" die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Maschine und nimmt darüber hinaus den G20-Gipfel im Juli in Hamburg zum Anlass, Ausnahmezuständen in verschiedener Hinsicht auf die Spur zu kommen. In den Kinos und auf dem Kolbenhof in der Halle 5, dem einzigartigen Festivalzentrum, das abrissbedingt ein letztes Mal bespielt wird. Mit Kurzfilmkino open air und in der Motorradwerkstatt, mit dem Physikalischem Labor, dem Festivalklub, Infocounter und Café, Filmmarkt, Workshops und Panels.

Alle Filme werden in Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt, wenn die Originalsprache nicht Englisch ist. Die Filme des Hamburger Wettbewerbs werden ohne englische Untertitel gezeigt.

19. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg

Als Ergänzung zum Internationalen KurzFilmFestival findet vom 4. bis 11. Juni 2017 das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival mit 68 Filmen aus 29 Ländern statt.

In Zeiten des medialen Dauerfeuers von Spielen und Filmen auf dem Handy ist es für die Jüngeren prima, wenn sie an Film und Kino sorgsam herangeführt werden, Medienkompetenz erlernen. Und für die Älteren ist es toll, mitmachen zu können, etwa selbst zu filmen, in Jurys zu bewerten oder über Filme für die Schülerzeitung zu schreiben. All dies bietet das 19. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg – und natürlich viele spannende Filmprogramme zum Staunen.

Ausführliche Informationen auf www.shortfilm.com.

Wann?Internationales KurzFilmFestival 6. bis 12. Juni 2017, Mo&Friese KinderKurzFilmFestival 4. bis 11. Juni 2017
Wo?Zeise Kino, 3001, B-Movie, Lichtmeß, Metropolis und Festivalzentrum auf dem Kolbenhof (Friedensallee 128)
Programm:Hier geht es zum Programm.
Eintritt:Einzelkarte 8,50 Euro, ermäßigt 7,- Euro, 5er-Karte 35,-/32,- Euro, 10er-Karte 68,-/63,- Euro, Mo&Friese KinderKurzFilmFestival 3,-/3,50 Euro
Karten:Kartenbestellung telefonisch unter 0 40/3 91 06 31 34, per E-Mail an ticketing@shortfilm.com oder in den Zeise Kinos

Metropolis Kino  Mehr Adress-Informationen

Kleine Theaterstraße 10
20354 Hamburg

Lichtmeß  Mehr Adress-Informationen

Gaußstr. 25
22765 Hamburg

zeise kinos  Mehr Adress-Informationen

Friedensallee 7-9
22765 Hamburg

Kolbenhof e.V.  Mehr Adress-Informationen

Friedensallee 128
22763 Hamburg

3001 Kino Betriebs- GmbH  Mehr Adress-Informationen

Schanzenstr. 75
20357 Hamburg

B-Movie Kino  Mehr Adress-Informationen

Brigittenstr. 5
20359 Hamburg

Anzeige