Ausstellung Weapons of Mass Seduction 2 von Victor Castillo und Alex Diamond im heliumcowboy artspace

Ausstellungen & Museen

Weapons of Mass Seduction, Pressefoto

Weapons of Mass Seduction, Pressefoto

Vom 11. November bis 15. Dezember 2017 ist die "Weapons Of Mass Seduction 2" (kurz: WOMS 2), die langerwartete Fortsetzung der gemeinsamen Ausstellung von Victor Castillo und Alex Diamond (aka Jörg Heikhaus). Nach dem großen Erfolg von "Weapons of Mass Seduction 1" im Jahre 2014, wollen die beiden Freunde nun noch in der Galerie heliumcowboy artspace einen draufsetzen.

Eine einmalige Kombination: Victor Castillo (geboren 1973 in Chile, lebt in Los Angeles) mit seinem einzigartigen Malstil, der sich der Ästhetik alter Comics und Animationsfilme der 50er-Jahre bedient, und Alex Diamond (Jahrgang 1967, lebt in Hamburg) mit seinen Holzskulpturen und -bildern, die das handwerkliche Können eines Tischlers mit der Kreativität eines Künstlers verbinden.

Hintergrund

"Weapons Of Mass Seduction" war der Titel der ersten gemeinsamen Ausstellung von Victor Castillo und Alex Diamond (Jörg Heikhaus). Seit über 10 Jahren verbindet die beiden eine enge Freundschaft. Zunächst begründete sich die Partnerschaft der beiden auf die zwischen Künstler und Galerist: Von 2006 bis heute vertritt Heikhaus mit seiner Hamburger Galerie heliumcowboy Victor Castillo‘s Arbeiten exklusiv in Deutschland sowie auf zahlreichen internationalen Kunstmessen.

Die Pläne für eine gemeinsame Ausstellung reiften über viele Jahren, da sich beide Künstler trotz
unterschiedlicher Techniken und Materialien in ihrer jeweiligen Qualität als visuelle Geschichtenerzähler einer pop- kulturell geprägten Gegenwart vor allem inhaltlich durchaus ähnlich sind. Die Arbeiten der beiden besitzen ein erzählerisches, comichaftes und gehören zu einer Generation von Künstlern, die keine Probleme damit hat, die Begriffe Cartoon, Comic, Pop und Politik in einen Hut zu werfen.

Der Titel spielt auf eine dieser stärker ausgeprägten Parallelen hin: beiden Künstlern geht es in ihrem Werk oft um die Verführung (Seduction), jedoch sind sie dabei nicht unbedingt Verführer, sondern vielmehr Entzifferer und Deuter von Reizen, die teils subtil, teils offensichtlich, sozialund gesellschaftspolitisch unseren Alltag (über)fluten.

Beide Künstler wuchsen auf in Bewegungen, in denen der Protest sehr wichtig war und eine Musik wie Punk nicht nur eine Stilrichtung, die schnell und laut ist, sondern in der es auch stark um das Politische ging. Wie bereits in der Erstauflage von "Weapons Of Mass Seduction" im Jahr 2014 werden die Arbeiten der Künstler in der Galerie auch dieses Mal gemischt gehängt, wodurch sie sich neben den inhaltlichen Aspekten auch visuell in einem Dialog befinden.

Castillo bringt großformatige Malerei auf Leinwand, übermalte historische Drucke und Buchseiten sowie Tuschezeichnungen aus Los Angeles mit. Alex Diamond zeigt neben seinen neuesten skulpturalen, mehrschichtigen Holzschnitten eine ganz spezielle Serie mit kleinformatigen Fotoüberzeichnungen. Auch wird es eine von Alex Diamond gebaute Holz- Installation geben, die Victor Castillo mit seiner Malerei erweitert.

Wann?11. November bis 15. Dezember 2017, Do und Fr geöffnet von 14.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung
Wo?heliumcowboy artspace

Ortsinformationen

heliumcowboy artspace GmbH
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
Telefon: 040 - 48408860

Anfahrt


Anzeige