Sven Rosés LOVE ART im Kaffeekontor – zusammen mit Rohullah Kazimi

Ausstellungen & Museen

LOVE ART im Kaffeekontor, Pressefoto

LOVE ART im Kaffeekontor, Pressefoto

LOVE ART, so nennt der Künstler Sven Rosé seine Werke. Zugang zum Malen hat er in einer Maltherapie gefunden und seine ganz eigenen Wesen erschaffen. Er malt, so sagt er, nicht mit dem Kopf sondern mit dem Herzen – und ist vor allem für seine bunten Tiere bekannt. Diese wurden z. B. im Laden "Rosenblatt und Fabeltiere" auf Babybekleidung gedruckt.

Sven Rosé war auch einer der Ersten in der Upcycling-Kunstszene. So malt er seine Tierwesen oder auch maritime Motive z. B. auf selbst zusammengefügten Obstkisten und Kaffeesäcken aus Jute. Auch aus eigenen Fotos und alten Schallplatten werden unter seinen Händen Unikate mit Herz. Oft verkauft er seine Bilder – und das sehr erfolgreich – auf der Straße in Altona oder St. Pauli.

Zudem präsentiert er seine Kunstwerke mehrmals im Jahr in Ausstellungen – so wie nun ab Donnerstag, 4. Oktober 2018, im Kaffeekontor in der Schanzenstraße 14. Zu seiner Ausstellung hat Sven Rosé auch den afghanischen Künstler Rohullah Kazimi eingeladen, seine Werke zu zeigen. Kazimi, seit 1995 in Hamburg lebend, arbeitet im Atelier der Schlumper, eine Hamburger Ateliergemeinschaft für Künstler mit unterschiedlichen Behinderungen. Im Vordergrund seiner Arbeit steht das Zeichnen, inhaltlich beschäftigt sich Kazimi in seinen Bildern mit geschichtlichen Themen. Daneben fertigt Kazimi Radierungen und Stickarbeiten an. Seine Stickarbeiten widmen sich überwiegend den Filmhelden des 20. und 21. Jahrhunderts.

Kurzbiografie Sven Rosé: 1967 geboren in Wilhelmshaven. In seiner Jugendzeit war er deutschlandweit als fliegender Händler unterwegs. Später zog er, um dem Militärdienst zu entgehen, nach Berlin. Kurz vor der Wende marschierte Sven völlig unbehelligt von West- nach Ostberlin über die Grenze.

Sven vermutet, dass er dort einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Über Bahnsteige kletternd gelangte er zurück in den Westen, wo ihn die Polizei aufgriff. Sven kam in die Psychiatrie und über einige beschwerliche Umwege verschlug es ihn schließlich nach Hamburg und ins Betreute Wohnen St. Pauli der Rautenberg-Gesellschaft.

Kurzbiografie Rohullah Kazimi: 1987 geboren in Kabul, Afghanistan. Auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg 1989 wanderte Kazimi mit seiner Familie über den Iran und Usbekistan nach Deutschland aus. Seit 1995 lebt er in Hamburg und arbeitet seit 2007 im Atelier der Schlumper als bildender Künstler.

Wann?4. Oktober 2018 bis 2. Januar 2019
Wo?Kaffeekontor

Ortsinformationen

Kaffeekontor
Schanzenstraße 14
20357 Hamburg
Telefon: 0 40/4 3 18 30 50

Öffnungszeiten

Mo:
8.00 bis 19.30 Uhr
Di:
8.00 bis 19.30 Uhr
Mi:
8.00 bis 19.30 Uhr
Do:
8.00 bis 19.30 Uhr
Fr:
8.00 bis 20.00 Uhr
Sa:
9.00 bis 20.00 Uhr
So:
10.00 bis 2.00 Uhr


Anzeige