Out of Office. Wenn Roboter und KI für uns arbeiten.

Ausstellungen & Museen

Out of Office, Plakat

Out of Office, Plakat

Die Sonderausstellung "Out of Office", die im Museum der Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung ab Mittwoch, 7. November 2018, zu erleben ist, setzt sich auf interaktive Weise mit Szenarien zur Zukunft der Arbeit auseinander. An elf thematisch spezifizierten Stationen wird den Besuchern gezeigt, welche fundamentalen Umbrüche durch Roboter und Künstliche Intelligenz in der Arbeitswelt bereits stattfinden und welche uns unter Umständen noch bevorstehen.

Vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Wandels der Arbeitswelt bzw. der Prognosen und Visionen von zukünftigen Prozessen diskutiert die Ausstellung zusammen mit den Besuchern, wie wir als Gesellschaft mit den kommenden Veränderungen umgehen wollen, welche Chancen wir ergreifen können und mit welchen Risiken wir uns befassen müssen.

Ziel der Ausstellung ist es, die Dimension der mit der Digitalisierung der Arbeitswelt verbundenen Veränderungen zu erkunden und den Besuchern eine Orientierung in der aktuellen Diskussion zu geben. Dabei möchte die Ausstellung zum einen für die Frage sensibilisieren, was wir eigentlich unter "Arbeit" verstehen, und zum anderen Wissen darüber vermitteln, wovon wir eigentlich reden, wenn wir Schlagwörter wie "KI" oder "Robotik" benutzen.

Anhand von Animationen, Info-Grafiken, Experten-Interviews, Filmsimulationen, Virtual-Reality-Stationen, den kreativen Ergebnissen einer KI und natürlich von Robotern möchte die Ausstellung zur Diskussion einladen, welche Möglichkeiten der Zukunftsgestaltung von verschiedenen Akteuren ins Spiel gebracht werden. In einem partizipativen Forum werden die Besucher dazu eingeladen, an Touch-Screens ihren individuellen Blick auf die Zukunft der Arbeit zu gestalten und zu bewerten.

Sonntags können die Besucher an den öffentliche Führungen von 12.00 bis 13.00 Uhr, für 2,- Euro plus Museumseintritt,  teilnehmen.

Die Besucher können hier mit einem Roboter plaudern, prüfen wie flexibel Sie auf Veränderungen reagieren können und Ihre Fähigkeiten bei Office 3000 unter Beweis stellen. Das Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung lädt zum Eröffnungsfestival zur neuen Sonderausstellung "Out of Office" ein: mit Kuratorenführungen, Mitmach-Stationen, Vorträgen, Workshops, Diskussionsrunden, Filmen und mehr.

Wann?7. November 2018 bis 19. Mai 2019
Wo?Museum der Arbeit
Eintritt:

8,50 Euro / ermäßigt 5,- Euro, freier Eintritt für
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
Eröffnungsfestival: freier Eintritt

Ortsinformationen

Museum der Arbeit Historische Museen Hamburg
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
Telefon: 040 - 4281330

Öffnungszeiten

Mo 13:00-21:00, Di-Sa 10:00-17:00, So, Feiertag 10:00-18:00
Treppe, Foyer, Fahrstuhl, Etagen, Ausstellungseinheiten uneingeschränkt behindertengerecht. Behinderten-WCs.

Anfahrt


Anzeige