Grüße aus dem All: Meteoriten und schillernde Mondsteine

Ausstellungen & Museen

Faszinierende Unikate, schöner Schmuck, Jahrmillionen alte Fossilien – zur 41. Mineralien Hamburg werden vom 7. bis 9. Dezember 2018 auf dem Hamburger Messegelände rund 400 Aussteller mit einzigartigen Objekten und Exponaten aus den verschiedensten Nationen erwartet. Die viergrößte Mineralienbörse weltweit sowie Nordeuropas größte Schmuckmesse zieht jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit an drei Tagen zahlreiche Besucher und Sammler aus der Metropolregion Hamburg zum Staunen, Stöbern und Shoppen auf das Hamburger Messegelände.

"Mehr als 80 Prozent der Ausstellungsfläche ist bereits gebucht", freut sich Michael Arfmann, Projektleiter bei der Hamburg Messe und Congress GmbH über den großen Zuspruch. "Das ist ein schönes Ergebnis." Mit von der Partie sind auch einige Aussteller, die ihre Produkte zum ersten Mal in Hamburg anbieten, wie zum Beispiel das skandinavische Unternehmen Swedish blue, das ausgewählte Schmuckstücke mit blauen Steinen im edlen Design präsentiert. Neu ist ebenso Faopalfossil, ein Aussteller, der eine Vielzahl der verschiedensten Fossile wie Ammoniten, Trilobiten oder auch Dinosaurier-Zähne mitbringt.

Meteoriten – Botschafter ferner Galaxien

Neben den einzigartigen Exponaten und Schmuckstücken der Aussteller gibt es spektakuläre und anschauliche Sonderschauen mit kostbaren Funden und ausgewählten Objekten zu sehen. "Meteoriten – Botschafter ferner Galaxien" ist der Titel einer großen Sonderschau, die Einblicke in die Unendlichkeit des Universums gewährt. Fachberater Rainer Bode, der die Sonderschau organisiert, sagt: "Das ist ein echtes Highlight sowohl für die Fachwelt als auch fürs Publikum. Von den zahlreichen unterschiedlichen "Steinen" aus dem Weltall werden sogar Kinder und Jugendliche begeistert sein."

Der Mondstein ist der "Stein des Jahres"

Eine andere Sonderschau befasst sich mit dem "Stein des Jahres", dem Mondstein, einem faszinierenden und unvergleichlichen Schmuckstein, den ein äußerst schillerndes Farbspiel auszeichnet. Gezeigt werden von dieser Feldspat-Varietät sowohl Natursteine aus fernen Vorkommen wie Indien, Tanzania oder Madagaskar als auch besonders ausgewählte Schmuckstücke.

Sachsens Schätze

Kostbare Edelsteine aus vergangenen Jahrhunderten können in der Sonderschau "Sachsens Schätze" bestaunt werden. Sachsens Rang und Glanz unter den europäischen Fürstenhöfen gründete sich vor allem auf den Reichtum an Bodenschätzen im Erzgebirge. Topas, Amethyst, Pyrop oder Achat zum Beispiel fanden schon vor rund 300 Jahren Verwendung bei Hofjuwelieren in Dresden und anderswo in Europa.

Ein weiteres Highlight: Die Geologisch-Paläontologische Arbeitsgemeinschaft Kiel präsentiert gemeinsam mit dem Urzeithof die Sonderschau "Kopffüßer". Von Geradhörnern, Ammoniten und Donnerkeilen. Zu bewundern sein wird die gesamte Vielfalt der Kopffüßer" betont Dr. Frank Rudolph von der Kieler Arbeitsgemeinschaft.

Partner der Mineralien Hamburg sind in diesem Jahr das Archäologische Museum Hamburg, die TU Bergakademie Freiberg, die "Senckenberg Mineralogischen Sammlungen Dresden" und das Eiszeit-Museum.

Spannendes Programm für Jung und Alt

In der Discovery Hall gibt es insbesondere für Familien und Kinder tolle Aktionen. Hier führen Experten mit spannenden Aktivitäten in die Faszination der Gesteine ein. Von "Gold waschen" über "Fossilien erleben" bis hin zu "Ausgrabungen" reicht das Programm. Ein weiterer Publikumsmagnet ist seit vielen Jahren das Vortragsforum mit seinen lehrreichen Beiträgen. Diese zusätzliche Möglichkeit, sich auf der Mineralien Hamburg fachbezogen zu informieren und weiterzubilden, wird gern genutzt. Außerdem steht ein Gutachter-Service für diejenigen zur Verfügung, die den Wert Ihres mitgebrachten oder gerade gekauften Kleinodes prüfen lassen wollen.

Wann?7. bis 9. Dezember 2018, täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?Hamburger Messegelände
Eintritt:10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro, Familienkarte und Dreitages-Dauerkarte 18,- Euro, Kinder von 6 bis Jahre 5,- Euro, Kinder unter 6 bis 15 Jahre frei, täglich ab 15.00 Uhr Last-Minute-Tickets 5,- Euro

Ortsinformationen

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Telefon: 040 - 35690

Anfahrt


Anzeige