Kunstpositionen auf: 53° 32,6' Nord – 9°58' Ost

Ausstellungen & Museen

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 06.09.2017)

Hadi Knütel bewegt sich thematisch – fast immer – in großen und kleinen Kreisen um das was an der Nordseeküste oder dem Elbstrand geschieht – um das, was geschehen könnte, um das, was nie geschehen ist, oder dem, wovon die Spökenkieker und die Sagen erzählen könnten.

Auf der Cap San Diego zeigt er vom 8. September bis 15. Oktober 2017, Bilder und Objekte in verschiedenen Techniken wie beispielsweise Ölmalerei oder ursprünglich als Aquarell angelegte Bilder, extrem vergrößert und auf LKW-Plane gedruckt.

Hadi Knütel lebt und arbeitet in Meldorf, seine Arbeiten, vorzugsweise in Öl, betrachten das Meer und die Geschichten, die sich darum ranken, überwiegend aus einem surrealen Blickwinkel.

In seinem Logo, einer Birne in pink und mit kleinen Flügeln spiegelt sich seine Sicht auf die Welt und seiner Motive wieder. Es muss nicht unweigerlich das passieren, was erwartet wird. Wer dann neugierig auf das Neue wird oder bleibt, dem könnten evtl. auch kleine Flügel wachsen.

Wann?8. September bis 15. Oktober 2017,  täglich zu den Museumsöffnungszeiten 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo?in den Ladeluken 1 und 2 an Bord der CAP SAN DIEGO
Eintritt: Erwachsene 6,- Euro, Kinder unter 14 Jahren 2,50 Euro

Ortsinformationen

Cap San Diego
Überseebrücke Liegeplatz
20459 Hamburg
Telefon: 040 - 364209

Öffnungszeiten

Mo-So 10:00-18:00

Preise

Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 6,00 Euro .; Kinder unter 14 Jahren zahlen 2,50 Euro .

Anfahrt


Anzeige