Hamburger Unternehmen zeigen Kunst bei "add art"

Ausstellungen & Museen

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 13.11.2019)

Vom 21. bis 24. November 2019 öffnen erneut Unternehmen und Institutionen in Hamburg ihre Räume für die Öffentlichkeit und zeigen Kunst. Mit seiner inzwischen siebten Auflage hat sich "add art – Hamburgs Wirtschaft öffnet Türen für Kunst" als feste Größe in der Hamburger Kulturlandschaft etabliert. Für Besucher bietet sich die Chance, Nachwuchskunst oder Sammlungen in Hamburger Unternehmen zu entdecken und Kunst auch zu erwerben.

In diesem Jahr nehmen 17 Unternehmen und Institutionen teil und erlauben Einblicke in Kunst an Orten, von denen viele nicht öffentlich zugänglich sind. Unter den Teilnehmern sind Unternehmen mit bereits vorhandener Kunst in ihren Räumen sowie Unternehmen, die speziell zu diesem Anlass Werke von Nachwuchskünstlern der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg zeigen. 2018 kamen rund 1.700 Besucher, um Werke in den Geschäftsräumen zu betrachten.

"add art" macht unternehmerische Beschäftigung mit Kunst erlebbar

"add art" hat sich zum Ziel gesetzt, die Beschäftigung mit Kunst in Unternehmen sichtbar und inspirierende Verbindungen mit Künstlern erlebbar zu machen. Dabei sollen auch zusätzliche Impulse für eine Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Unternehmen über die Ausstellung hinaus gesetzt werden. Die Varianten der unternehmerischen Beschäftigung mit Kunst sind vielfältig – über Motivation, Hintergründe, Sammlungs- und Förderkonzepte können sich Besucher bei den einzelnen Firmen eingehend informieren. "add art" ("Füge Kunst hinzu") versteht sich explizit als Aufforderung – für Unternehmer, Mitarbeiter und Besucher –, sich intensiver mit Kunst zu beschäftigen.

Förderung von Nachwuchskünstlern ist fester Bestandteil

Fester Bestandteil der Veranstaltung ist die Förderung von Nachwuchskünstlern. Sieben der 17 teilnehmenden Unternehmen (BDO, Geometry, JLL, K.D. Feddersen Holding, Lebuhn & Puchta, Schipper Company, vangard) haben insgesamt 13 Nachwuchskünstler der HAW Hamburg ausgewählt, um deren Werke in ihren Räumen zu zeigen. Darüber hinaus zeigt Schipper Company zusätzlich zu den ausgewählten Nachwuchskünstlern den international renommierten Künstler Marc Lüders, der mit seinen "Photopicturen" in vielen Sammlungen weltweit vertreten ist. Die Unternehmen fördern jeden ausgestellten Künstler – sei es in Form eines Werkankaufs oder eines Honorars. Zudem steht die ausgestellte Kunst auch zum Kauf durch interessierte Besucher. 

Kostenfreie Führungen und Besuche bei Unternehmen

Der Zugang zu den teilnehmenden Firmen ist kostenfrei. Jedes Unternehmen bietet Führungstermine an, für die eine Voranmeldung notwendig ist. Anmeldungen sind auf der Website www.addart.de möglich. Einzelne Unternehmen bieten darüber hinaus zu bestimmten Zeiten freien Zugang ohne Voranmeldung zu ihren Räumen an.

Organisierte Führungen "Kunst & Stadtteil"

Darüber hinaus bietet "add art" in diesem Jahr drei organisierte Führungen unter dem Motto "Kunst & Stadtteil" an. Dabei werden Unternehmen mit Kunst besucht, gleichzeitig werden auf dem Weg von Ort zu Ort Informationen über die Stadtteile gegeben. Die drei Führungen sind: "Kunst & Stadtteil: Neuer Wall & Fleetinsel" (22. November 2019), "Kunst & Stadtteil: Neustadt & Gängeviertel" (23. November 2019) sowie "Kunst & Stadtteil: Hafencity & Cremon-Insel" (24. November 2019). Der Kostenbeitrag dafür liegt bei 25,- Euro.

Auftaktveranstaltung

Am Montag, 18. November 2019, findet in den Räumen von Kappich & Piel in der Sternschanze die Auftaktveranstaltung in einem neuen Format statt. Zunächst wird im Rahmen der Veranstaltung der add art Award für Nachwuchskunst verliehen, anschließend wird mit einem Kunst-Quiz ein inhaltlicher Bogen über verschiedene Kunstthemen gespannt. Auf diese Weise wird Wissen über Kunst auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt. Moderiert wird das Kunst-Quiz von Darren Grundorf und Tom Zimmermann, die über mehrjährige Erfahrung als "Quizmaster" – vor allem auch im Kulturbereich – verfügen. Besucher können sich in Teams zusammenfinden und gemeinsam raten oder einfach nur zuhören. Das Gewinner-Team wird prämiert.

Quelle: add art / Hubertus von Barby

Wann?21. bis 24. November 2019
Wo?17 Hamburger Unternehmen
Eintritt:frei

Anzeige