Was erwartet Studenten heute im Studium – was sind akademische Grundkompetenzen?

Studenten

© hamburg-magazin.de

© hamburg-magazin.de

Für Studienanfänger beginnt häufig ein völlig neuer Abschnitt in ihrem Leben. Nicht nur bedeutet das in vielen Fällen eine neu gewonnene Selbstständigkeit mit eigener Haushaltsführung, sondern mit der Hochschule auch eine neue Umgebung, die wenig mit einer Schule und auch wenig mit einer Arbeitswelt gemein hat. So wie Universitäten und Hochschulen die zu geringe Vorbereitung durch die Schulen bemängeln, kritisieren Stimmen aus der Wirtschaft die Vorbereitungen der Universitäten und Hochschulen auf die Arbeitswelt. Welche Kompetenzen müssen also Studierende zeigen, wenn sie ihr Studium erfolgreich absolvieren wollen?

Informationen müssen selbst beschafft werden

Aus der Schulzeit kennen viele Studienanfänger noch die Bequemlichkeit, alle wichtigen Informationen direkt an die Hand zu bekommen. Zwar bemühen sich auch Universitäten und Hochschulen, die wichtigsten Informationen kompakt an ihre Studenten zu bringen, dennoch liegt die Beschaffung relevanter Informationen vom Studiengang allgemein über konkrete Vorlesungen, Anrechnungen, Finanzierungshilfen oder weiterführende Angebote der Universitäten und Hochschulen in der Hand der Studierenden. Sich Informationen selber besorgen zu müssen, kann für den ein oder anderen zuerst etwas ungewohnt sein.

Selbstorganisation und Selbstdisziplin

Die Eigenverantwortlichkeit geht aber noch einige Schritte weiter. Zwar haben die meisten Studiengänge insbesondere im Bachelor relativ feste Stundenpläne gegeben, aber Studierende haben mehr oder minder starke Möglichkeiten, sich ihren Lehrplan selbst zusammenzustellen und müssen dies zu einem gewissen Grad immer tun. Wenn es um Tutorien geht, das Finden eines Hausarbeitsthemas oder die Wahl des richtigen Schwerpunkts – im Studium ist Selbstorganisation gefragt. Hinzu kommt auch ein höheres Maß an Selbstdisziplin. An Universitäten und Hochschulen wird erwartet, dass neben den Präsenzveranstaltungen der Vorlesungsstoff in Eigenregie aufbereitet wird – und das in mehreren Fächern gleichzeitig. Wer sich beispielsweise bei der Anfertigung seiner Abschlussarbeit überfordert fühlt, findet auch bei einer Ghostwriting Agentur wie Dr. Franke Consulting die nötige Unterstützung und Hilfe, um auch diese Hürde auf dem Weg ins Berufsleben zu meistern.

Arbeitsweise, Fachwissen und wissenschaftliches Arbeiten

Die Anforderungen an ein Studium gehen über das Lernen von Fachwissen immer wieder hinaus, was viele Studierende unterschätzen. In den Universitäten und Hochschulen sind auch bestimmte Arbeitsweisen gefragt. Vorlesungen vermitteln Basiswissen, das in seinem Umfang zügig für Klausuren gelernt sein will. In Seminararbeiten beispielsweise soll unter anderem die Arbeit mit wissenschaftlicher Literatur erprobt werden sowie die Verknüpfung von Fachwissen mit einer konkreten Fragestellung. Hierbei geht es neben der inhaltlichen Präsentation vor allem aber auch um die formale Präsentation. Das Einhalten von Formalitäten und eine strukturierte Arbeitsweise ist häufig ebenso wichtig wie das Rekapitulieren von Fachwissen.

Über den Tellerrand sehen

Studierende fühlen sich in ihrer eigenen Studiengangswelt meist sogar zu schnell ein. Universitäten und Hochschulen vermitteln oft das Fachwissen theoretisch, dabei sehen auch sie durchaus das Problem der geringen Praxisnähe. Aber auch hier ist der Studierende selbst gefragt. Fachbezogene Praktika in den Semesterferien müssen in der Regel selbst gesucht werden. Viele Universitäten und Hochschulen bieten aber durchaus auch praxisbezogene Kurse, Einzelveranstaltungen, Exkursionen oder Vorträge an. Hier ist der Studierende gefordert, sich das für ihn oder sie Relevante herauszusuchen. So kann auch der Kritik aus der Wirtschaft nach dem Studienabschluss begegnet werden

Anzeige